Sie befinden sich: Home  » Fleckvieh Austria Magazin» 2018» 1/2018

Fleckvieh Austria Magazin 1/18

Züchter des Jahres 2017 - Familie Schweighofer
Groß war die Freude als Hansi Schweighofer die Nachricht überbracht wurde, dass sein züchterischer Traum in Erfüllung gegangen ist. Mit Rekordpunktzahl in der Historie des so begehrten „Oscars“ der Fleckviehzucht in Österreich schaffte die leidenschaftliche Züchterfamilie aus Pöllau in der Oststeiermark den Sprung auf das oberste Treppchen der Züchterelite der Rasse Fleckvieh.
Zuchtprogramm FLECKVIEH AUSTRIA: Fitness weiterhin im Aufwind
Im Zuchtprogramm FLECKVIEH AUSTRIA wurde mit der neuen Gewichtung im Gesamtzuchtwert, der 2016 eingeführt wurde, eine weitere Stärkung der Fitness eingeleitet. Nachfolgend ein Überblick, wie sich die verschiedenen Leistungskomplexe Milch, Fleisch, Fitness und auch Exterieur im letzten Kontrolljahr entwickelt haben und welche Maßnahmen im 2017 umgesetzt wurden.
Projekt FoKUHs; agrarfoto.com
Die Einführung der genomischen Selektion hat die Rinderzucht in den letzten Jahren drastisch verändert. Genomweite SNP-Daten erlauben die Schätzung von Zuchtwerten mit Sicherheiten zwischen 40 und 70 % bereits beim Jungtier. Dadurch wurde das Generationsintervall deutlich reduziert und der mögliche Zuchtfortschritt gesteigert.
Schonendes Veröden der Hornanlagen beim neugeborenen Kalb; agrarfoto.com
Mit 1. Oktober 2017 sind in Österreich neue Regelungen beim Enthornen oder bei der Zerstörung der Hornanlage in Kraft getreten. War es früher möglich, die Hornanlage bei Kälbern unter zwei Wochen ohne Schmerzausschaltung zu veröden, so darf jetzt der Eingriff nur unter Einsatz von Sedierung, Lokalanästhesie und postoperativ wirksamer Schmerzmittel erfolgen.
Auf welches Weidesystem setzen?
Das Weidesystem muss eine gute Ausnutzung des Graszuwachses für die Milch- und Fleischerzeugung ermöglichen und zu einem stabilen Pflanzenbestand führen. Ein möglichst gleichbleibendes Weideangebot (hohe Qualität und gleichbleibende Menge) wird angestrebt und es sollen nur minimale Weidefutterverluste auftreten.
News 1 bis 5 von 10
1-5 6-10 vor >