Sie befinden sich: Home  » Home
  • GS HORNLOS PP

    Aktuelle Jungvererber

    Die letzte Zuchtwertschätzung hat eine deutliche Abschreibung der Zuchtwerte gebracht. Umso beachtlicher ist das Niveau der neu eingestellten Jungstiere. Sie bringen wieder einen markanten Zuchtfortschritt bei einer breiten Linienverteilung und stärken das Segment des natürlich hornlosen Fleckviehs.

    weiterlesen    

  • MANDRIN-Töchter

    Aktuelle Zuchtwertschätzung

    Auch wenn heute die Anpaarungen speziell in der Hochzucht fast ausschließlich mit der jüngsten Genetik erfolgen, blicken wir gebannt auf die Entwicklungen im Bereich der nachkommengeprüften Bullen. Größere Veränderungen in diesem Bereich verschieben die Wertigkeit ganzer Nachkommengruppen und beeinflussen damit die Toplisten der Jungstiere enorm.

    weiterlesen

  • Familie Fürst

    Fleckviehzüchter des Jahres

    Der Fleckviehzuchtbetrieb Fürst, vulgo „Weiss auf der Wies“, liegt in der Gemeinde Lasberg im Bezirk Freistadt im Mühlviertel. Den Titel „Züchter des Jahres“ konnte die Familie Fürst auch heuer wieder eindrucksvoll mit einem Punkterekord von 732 Punkten gewinnen und er ist der erste Betrieb in Österreich, der diesen Bewerb schon drei Mal für sich entscheiden konnte.

    weiterlesen    

Fleckvieh informiert

Aufgrund der weltweiten Entwicklung in der Coronakrise haben die Weltvereinigung und FLECKVIEH AUSTRIA entschieden, den im September in Wien geplanten Fleckvieh-Weltkongress um ein Jahr zu verschieben.
GS HORNLOS PP
Die letzte Zuchtwertschätzung im April hat eine deutliche Abschreibung der Zuchtwerte gebracht. Umso beachtlicher ist das Niveau der neu eingestellten Jungstiere. Sie bringen wieder einen markanten Zuchtfortschritt bei einer breiten Linienverteilung und stärken das Segment des natürlich hornlosen Fleckviehs.
GS WUHUDLER (V: Waban)
Die österreichischen Besamungsstationen stellen ihre aktuellen Jungstiere vor ...
OptiBull Next Generation
Seit 28. April ist für all jene, die OptiBull bei der Anpaarungsplanung ihrer Herde nützen, nun auch OptiBull NG sichtbar. NG steht in diesem Fall für Next Generation. Das Programm wurde auf eine moderne Plattform gesetzt und hat dadurch ein neues Erscheinungsbild erhalten.
MANDRIN
Auch wenn heute die Anpaarungen speziell in der Hochzucht fast ausschließlich mit der jüngsten Genetik erfolgen, blicken wir gebannt auf die Entwicklungen im Bereich der nachkommengeprüften Bullen. Größere Veränderungen in diesem Bereich verschieben die Wertigkeit ganzer Nachkommengruppen und beeinflussen damit die Toplisten der Jungstiere enorm.
News 1 bis 5 von 1076
1-5 6-10 11-15 16-20 21-25 26-30 31-35 vor >


Ticker
Starkes Angebot und gute Nachfrage prägen den Markt!weiterlesen >
Letzte Versteigerung nach altem Modus! weiterlesen >
Absatzsituation zufriedenstellendweiterlesen >
Stabiles Hoch für Stierkälberpreiseweiterlesen >
Nach wie vor gute Kälberpreiseweiterlesen >
alle anzeigen >
Fleckvieh Austria Magazin 3/2020

Aktuelle Ausgabe

Diese und viele andere Themen finden Sie in der aktuellen Ausgabe

  • Eutergesundheit am Melkroboter richtig managen
  • Technische Hilfsmittel gegen Sommerhitze im Stall
  • Was bringen Dippmittel wirklich?
  • Die neuen genomischen Jungvererber ...
  • Fleckviehzüchter vor den Vorhang geholt: Fam. Harrer, Stmk.; Fam. Koch, Ktn.; Fam. Wurzinger, NÖ

zur aktuellen Ausgabe