Sie befinden sich: Home  » Home
  • GS HORNLOS PP

    Aktuelle Jungvererber

    Die letzte Zuchtwertschätzung hat eine deutliche Abschreibung der Zuchtwerte gebracht. Umso beachtlicher ist das Niveau der neu eingestellten Jungstiere. Sie bringen wieder einen markanten Zuchtfortschritt bei einer breiten Linienverteilung und stärken das Segment des natürlich hornlosen Fleckviehs.

    weiterlesen    

  • MANDRIN-Töchter

    Aktuelle Zuchtwertschätzung

    Auch wenn heute die Anpaarungen speziell in der Hochzucht fast ausschließlich mit der jüngsten Genetik erfolgen, blicken wir gebannt auf die Entwicklungen im Bereich der nachkommengeprüften Bullen. Größere Veränderungen in diesem Bereich verschieben die Wertigkeit ganzer Nachkommengruppen und beeinflussen damit die Toplisten der Jungstiere enorm.

    weiterlesen

  • Familie Fürst

    Fleckviehzüchter des Jahres

    Der Fleckviehzuchtbetrieb Fürst, vulgo „Weiss auf der Wies“, liegt in der Gemeinde Lasberg im Bezirk Freistadt im Mühlviertel. Den Titel „Züchter des Jahres“ konnte die Familie Fürst auch heuer wieder eindrucksvoll mit einem Punkterekord von 732 Punkten gewinnen und er ist der erste Betrieb in Österreich, der diesen Bewerb schon drei Mal für sich entscheiden konnte.

    weiterlesen    

Fleckvieh informiert

Generalversammlung des FIH  am 7.3.2020
Der FIH lud am 7. März 2020 zur Generalversammlung in die Bauernmarkthalle nach Ried ein. Fast 400 Personen sind gekommen. Im Mittelpunkt des Abends standen die Leistungen der Züchter und der Tiertransport. Obmann Hosner forderte einmal mehr, die verpflichtende Herkunftskennzeichnung für Lebensmittel in der Gastronomie und im Handel endlich einzuführen.
Wechsellandschau 2020
Am Samstag, dem 7.3.2020, fand die 3. Auflage der Wechsellandschau in der Greinbachhalle, Steiermark, statt. Eine Schau, bei der es keine Grenzen gab, nur ein Ziel, nämlich die besten Tiere und Jungzüchter aus der Region rund um den Hochwechsel einem breiten Publikum vorzustellen. Dieses Ziel wurde mehr als erreicht: Die Halle war zum Bersten voll und das Publikum fuhr gegen Mitternacht beeindruckt nach Hause.
Tiroler Jungkuhexplosion 2020 in Imst
Am 1. März 2020 fand mit der Jungkuhexplosion die erste gemeinsame Schau der Tiroler Jungzüchter aller Rassen statt. Der Name wurde sinnbildhaft so gewählt, weil die Jungzüchter damit den Startschuss für die erste gemeinsame Veranstaltung der Jungzüchter unter dem Dach der Rinderzucht Tirol dokumentieren wollen.
Jungstier POSITIV
Die österreichischen Besamungsstationen können wieder brandaktuell interessante und vielversprechende Jungvererber präsentieren. Die genetische Vielfalt wird nicht nur durch unterschiedliche Vaterlinien bei den neu vorgestellten Stieren dokumentiert, sondern auch darüber hinaus bei den für die künstliche Besamung verfügbaren Fleckviehvererbern geboten.
Familie Fürst
Noch nie in der bisher 17-jährigen Geschichte des Bewerbes „Fleckviehzüchter des Jahres“ schafften es so viele Züchter in die Auswertung und noch nie erreichte der erstplatzierte Betrieb eine so hohe Punktezahl wie heuer: Mit einem Rekordergebnis von 732 Punkten bestätigte Familie Fürst aus Lasberg in Oberösterreich ihren Vorjahressieg.
News 6 bis 10 von 1076
< zurück 1-5 6-10 11-15 16-20 21-25 26-30 31-35 vor >


Ticker
Starkes Angebot und gute Nachfrage prägen den Markt!weiterlesen >
Letzte Versteigerung nach altem Modus! weiterlesen >
Absatzsituation zufriedenstellendweiterlesen >
Stabiles Hoch für Stierkälberpreiseweiterlesen >
alle anzeigen >
Fleckvieh Austria Magazin 3/2020

Aktuelle Ausgabe

Diese und viele andere Themen finden Sie in der aktuellen Ausgabe

  • Eutergesundheit am Melkroboter richtig managen
  • Technische Hilfsmittel gegen Sommerhitze im Stall
  • Was bringen Dippmittel wirklich?
  • Die neuen genomischen Jungvererber ...
  • Fleckviehzüchter vor den Vorhang geholt: Fam. Harrer, Stmk.; Fam. Koch, Ktn.; Fam. Wurzinger, NÖ

zur aktuellen Ausgabe