In memoriam ÖkR Willibald Rechberger

Mit großer Bestürzung müssen wir mitteilen, dass AGÖF-Altobmann und RZ Steiermark-Ehrenobmann ÖkR Willibald Rechberger im Alter von 66 Jahren am Samstag, dem 8. April 2017 völlig unerwartet verstorben ist.

ÖkR Willibald Rechberger hat bereits in jungem Alter den elterlichen Land- und Forstwirtschaftsbetrieb in Thal bei Turnau übernommen. Es entsprach seinem Selbstverständnis, für die Interessen der Landwirtschaft und seiner Berufskollegen auf regionaler und überregionaler Ebene einzutreten. Willibald Rechberger bekam führende Funktionen in der Gemeindepolitik, im Bankwesen und vielen regionalen Organisationen übertragen. In der Obersteirischen Molkerei vertrat er als Obmannstellvertreter die Interessen der Milchbauern.

Im Jahr 2002 wurde ÖkR Rechberger zum Obmann der neu gegründeten Rinderzucht Steiermark, der mitgliederstärksten Genossenschaft in der Steiermark, gewählt. Der Aufgabe, für die gesamte Rinderzucht in der Steiermark ein Sprachrohr und Wegbereiter zu sein, widmete er sich mit großem Einsatz und mit Leidenschaft. Die gemeinsame Arbeit aller Rassen, die Gründung des Besamungsunternehmens GENOSTAR und die Etablierung der Jungzüchterorganisation lagen ihm besonders am Herzen. Seine geradlinige, aber stets verbindende Art machte ihn zu einem äußerst anerkannten und beliebten bäuerlichen Vertreter.

Aufgrund seiner erfolgreichen Arbeit wurde Rechberger in bundesweite Funktionen berufen. Als Obmann der Arbeitsgemeinschaft österreichischer Fleckviehzüchter und stellvertretender Obmann der Zentralen Arbeitsgemeinschaft österreichischer Rinderzüchter war er sich stets der Anliegen der produzierenden Züchter bewusst und pflegte enge Kontakte zur Wissenschaft, um den Züchtern den Zugang zum technischen Fortschritt zu sichern. So war die Einführung der Genomselektion in Österreich untrennbar mit dem Namen von ÖkR Rechberger als AGÖF-Obmann verbunden.

Unser Mitgefühl gilt seiner Gattin Margret sowie den Kindern Willibald, Christian, Birgit und Martina sowie seinen Enkelkindern. Die Familie war sein Rückhalt.

Der Trauergottesdienst fand am Mittwoch, dem 12. April um 14.30 Uhr in der Pfarrkirche Turnau statt.

Parte