NM Traboch, 15.5.2018 - Marktbericht

Hohes Preisniveau konnte gehalten werden!

Beim Markt am 15.05.2018 im Rinderzuchtzentrum Traboch, Steiermark, wurde ein Angebot von 334 Kälbern und Nutzrindern vermarktet.

Die Nachfrage nach Stierkälbern ist ungebrochen gut. Viele Firmen sowie private Kaufinteressenten nutzten die Schlechtwetterphase, um in Traboch zu Gast zu sein. Von Anfang an entwickelte sich ein rasanter Marktverlauf mit Spitzenpreise jenseits der 6-Euro-Marke. Die Vermarkter sind eingeladen, diese gute Marktphase intensiv zu nützen und ihre Vermarktung über die zentralen Standorte abzuwickeln.

Die Einsteller und Einstellkalbinnen konnten rasch vermarktet werden. Die ausgezeichnete Qualität wurde seitens der Käufer mit guten Geboten honoriert. Das kleinere Aufkommen dieser Kategorie wird sich auch in den kommenden Wochen positiv auf die Preisbildung auswirken. 

Nutz- und Schlachtkühe sind zu dieser Jahreszeit eine Mangelware und werden daher rege nachgefragt. Über alle Gewichtskategorien konnten sehr zufriedenstellende Preise erzielt werden. Auch diesmal konnte eine Kuh mit 1000 kg Lebendgewicht einen Auszahlungsbetrag von über 2000 Euro erlösen.

Preisstatistik Fleckvieh
Preise pro Kilo in Euro, netto (in Klammer die Anzahl der verkauften Tiere)
Durchschnittspreise Nutzrindermarkt Traboch am 15. Mai 2018 und der vier vorhergehenden Märkte
Die nächsten Kälber- und Nutzrindermärkte der Rinderzucht Steiermark
22. Mai in Greinbach
29. Mai in Traboch

Autor: Georg Steiner, Rinderzucht Steiermark