RZV Tirol: 50 Jahre organisierte Rinderzucht in Tulfes

Ein prächtiges Züchterfest zum 50-Jahr-Jubiläum feierten die Züchter des Fleckviehzuchtvereines Tulfes am 15. April 2018. 12 Aussteller präsentierten über 100 Zuchttiere den vielen Gästen aus nah und fern. Obmann Anton Schmiderer zeigte sich als OK-Chef erfreut über die exzellente Darbietung und Vorstellung der Schautiere.

Anlässlich des Jubiläums wurden auch verdiente Persönlichkeiten ausgezeichnet. Weiters wurden zwei Kuhfamilien von den Zuchtbetrieben Josef Dibona aus Tulfes und Karl Schlögl aus Innsbruck präsentiert. Ein besonderes Highlight war die Vorstellung des 150.000 Liter-Golden-Girls FRANZI von Ulrich Schafferer aus Rinn. Als Preisrichter fungierten bei Fleckvieh und Fleckvieh x RF Hannes Lenk aus Kramsach, bei Holstein Stefan Lindner aus St. Johann sowie Ringman Martin Garzaner aus Fritzens. 

Ein besondere Auszeichnung wurde dem 150.000-Liter-Golden-Girl FRANZI vom Betrieb Ulrich Schafferer aus Rinn übergeben.Ein besondere Auszeichnung wurde dem 150.000-Liter-Golden-Girl FRANZI vom Betrieb Ulrich Schafferer aus Rinn übergeben.

Folgende Sieger wurden gekürt:
Fleckvieh
Siegerin: ERNI (V.: Hall) von Markus Kössler, Tulfes
Reservesiegerin: HELENE (V.: Vulkan) von Markus Kössler, Tulfes

Die Gesamtsiegerin ERNI (V.: Hall) und Reservesiegerin (HELENE (V.: Vulkan) bei Fleckvieh stammen beide vom Züchterstall Markus Kössler aus Tulfes.Die Gesamtsiegerin ERNI (V.: Hall) und Reservesiegerin (HELENE (V.: Vulkan) bei Fleckvieh stammen beide vom Züchterstall Markus Kössler aus Tulfes.

Fleckvieh x RF
Siegerin: JESSY (V.: Jotan Red) von Eduard Fröschl, Gnadenwald
Reservesiegerin: DORA (V.: Durham Red) von Eduard Fröschl, Gnadenwald

Der Zuchtbetrieb Eduard Fröschl aus Tulfes gewann in der Klasse Fleckvieh x RF den Gesamt- und Reservesieg. Im Bild JOTAN-Tochter JENNY.Der Zuchtbetrieb Eduard Fröschl aus Tulfes gewann in der Klasse Fleckvieh x RF den Gesamt- und Reservesieg. Im Bild JOTAN-Tochter JENNY.

Mehr Fotos auf facebook.com/rinderzucht.tirol

Autor: Hannes Leitner
Fotos: Alfred Holzhammer
Bildtexte: Eduard Fröschl, Gnadenwald
16.4.2018