Vorarlberg Rind ZVB eGen - VVF stimmt Gründung zu

Fleckvieh Vorarlberg auf dem richtigen Weg! Mehr als ein Jahr wurde in einer eigens eingerichteten Projektgruppe und in einem Lenkungsausschuss über einen Zusammenschluss der einzelnen Zuchtverbände und Vereine in Vorarlberg verhandelt. Nun ist es an der Zeit, das Kind aus der Taufe zu heben.

Geplant ist eine Genossenschaft, an der sich die bestehenden vier Organisationen der Braunvieh-, Holstein-, Fleckvieh- und Fleischrinderzüchter zu je einem Viertel beteiligen. Die Samenvertriebsstelle wird integriert, die Ländle Vieh Verwertung eng angebunden und ein Vermarktungsausschuss eingerichtet. Auch über die Details in den Bereichen Personal und Finanzielles herrscht Einigkeit.

92 Prozent Zustimmung beim Verein Vorarlberger Fleckviehzüchter
Am 10. November hielt der Verein Vorarlberger Fleckviehzüchter eine außerordentliche Generalversammlung ab. Es wurde das aktuelle Samenprogramm vorgestellt und der Vorschlag zur Gründung von "Vorarlberg Rind ZVB eGen" präsentiert und zur Abstimmung gebracht. Nach einer ausführlichen Diskussion erreichte der Vorschlag schließlich 92 Prozent Zustimmung der gültigen Stimmen! Diese Woche folgen die nötigen Beschlüsse der anderen Verbände. Wenn diese ebenfalls positiv ausfallen, wird Vorarlberg Rind am 1.1.2018 seine Tätigkeit aufnehmen.

Bereits am 02.12.2017 ist eine Pressekonferenz vorgesehen. Gleichzeitig wird eine mehrrassige Ausstellung organisiert. Es werden 200 Tiere der Rassen Braunvieh, Holstein, Fleckvieh, Jersey, Original Braunvieh und einige Fleischrinderrassen Preisrichter Alfred Weidele, RBW, vorgestellt. Wir laden recht herzlich zu diesem Freudentag der Vorarlberger Rinderzucht ein.

Fleckvieh Vorarlberg am richtigen Weg!Fleckvieh Vorarlberg am richtigen Weg!

Autor: Mag. Gerhard Fruhauf, VVF