Sie befinden sich: Home  » Fleckvieh Austria Magazin» 2011» 3/2011

Fleckvieh Austria Magazin 3/11

Fleckviehstier MORELLO, Bundessieger bei der Bundesfleckviehschau in Ried 1988
MORELLO hat nach wie vor maßgeblichen Einfluss auf die Fleckviehzucht und hält neben HAXL und ROMEN den größten Genanteil bei den jüngeren Teststier- und Stiermütterjahrgängen. MORELLO wurde am Betrieb Johann und Anna Maria Schöppl in Weng/Innkreis, Oberösterreich, gezüchtet.
Fleckviehkuh am Tränkebecken
Der Sommer ist da und somit auch die Probleme in den Stallungen bei den Tieren durch den Hitzestress. Die Kühe - im Besonderen die höher leistenden - lieben es kühler und reagieren auf höhere Temperaturen relativ stark. Was Sie im Sommer für Ihre Kühe tun können, lesen Sie im folgenden Beitrag.
Anita und Gerhard Eichstiel mit Tochter Miriam
Der Rinderzuchtbetrieb Eichstiel liegt auf 806 Metern Höhe eingebettet in der Hügellandschaft des Salzkammergutes in der Gemeinde Oberhofen am Irrsee. Bevor Gerhard den Betrieb 2002 als 23-Jähriger von seinen Eltern übernahm, stand der Betrieb vor einer unsicheren Zukunft.
Schloss der landwirtschaftlichen Fachschule Otterbach in Oberösterreich
1910 wurde die Landwirtschaftsschule Otterbach in der Nachbargemeinde der Bezirksstadt Schärding, in St. Florian am Inn, auf dem ehemaligen Gutsbesitz von Georg Wieninger gegründet. Vor kurzem feierte die zweitälteste Landwirtschaftsschule in Oberösterreich ihr 100-jähriges Jubiläum.
Ehepaar Luckner mit den vier Kindern und den Eltern des Betriebsleiters
Der Betrieb Luckner liegt im Ortskern der Marktgemeinde Kraubath im oberen Murtal in der Steiermark, umgeben von Wohnsiedlungen und Wohnbauten. In der Tatsache, mitten in der Ortschaft eine Landwirtschaft zu betreiben, sieht die Familie nicht nur Nachteile - das betriebliche Wachstum ist allerdings begrenzt.
News 1 bis 5 von 7
1-5 6-7 vor >