Sie befinden sich: Home  » Fleckvieh Austria Magazin» 2014» 3/2014

Fleckvieh Austria Magazin 3/14

Gülleausbringung
Die „Landluft“ ist speziell im Umfeld von Ballungsräumen das Umweltproblem Nr. 1. Überall, wo tierische Exkremente mit der Luft in Kontakt kommen, entstehen gasförmige Stickstoffverluste, die auch mit Geruchsemissionen verbunden sind.
Gesundes Euter einer Kalbin
Die Kalbin von heute ist die Hochleistungskuh von morgen. Damit der Milchfluss von morgen nicht schon heute versiegt, gilt es einige wichtige Vorbeugemaßnahmen zu treffen. Allzu oft kommen Kalbinnen nicht in den Genuss, eine gut leistende Kuh zu werden.
Fleckviehkühe in einem Stall mit Ventilatoren
Sommerliche Temperaturen – des einen Freud, des anderen Leid: Was für den Menschen oft noch als angenehm empfunden wird, kann bei den Kühen schon zu Stress führen. Sie vertragen Hitze sehr schlecht. Wie Sie Ihren Kühen im Stall den Sommer so angenehm wie möglich machen, lesen Sie in diesem Beitrag.
Unglaubliche 450.000 kg Milch leistete bis jetzt das Quartett KERSTIN, OSSI, BELLA und IRENE vom Betrieb Ratzberger aus St. Peter in der Au. Die vier bekannten Ausstellungskühe stammen aus unterschiedlichen Kuhlinien und jede hat ihre Qualitäten.
Ehepaar Schmidseder mit den Söhnen Patrick, Lukas und Christoph
Der Betrieb der Familie Schmidseder liegt in Oberösterreich im südlichen Teil des Sauwaldes. Der Fleckviehzuchtbetrieb ist auf Grünlandwirtschaft und Futterbau ausgerichtet. Die heutige Besitzerfamilie hat den Betrieb 1989 übernommen und hat zielstrebig begonnen, den bisher gut geführten Zuchtbetrieb weiter zu intensivieren.
News 1 bis 5 von 8
1-5 6-8 vor >