Sie befinden sich: Home  » Fleckvieh Austria Magazin» 2014» 4/2014

Fleckvieh Austria Magazin 4/14

Gerlinde, Johann, die Töchter Melanie (geb. 2006) und Carina (geb. 2008), Sohn Stefan (geb. 2014) und die Großeltern Gerti und Johann Winkler
Der Betrieb der Familie Winkler liegt als Einzelgehöft in der Marktgemeinde Edlitz in Niederösterreich auf einer Seehöhe von 720 m. Von hier aus kann man einen einzigartigen Blick in die Bucklige Welt genießen. Selbst EU-Abgeordnete Elisabeth Köstinger konnte sich vor kurzem bei einer Betriebsbesichtigung am Hof der Familie ein Bild davon machen.
Winkler Johannes
Zehn Jahre lang war Johannes Winkler beim niederösterreichischen Landeskontrollverband im Außendienst tätig. Er war der erste spezialisierte Kontrollassistent mit Schwerpunkt Fleischrinder. Mittlerweile hat sich der 34-Jährige am eigenen Betrieb eine Fleckviehmutterkuhherde aufgebaut und führt diesen nun im Vollerwerb.
Neun Kühe aus fünf Zuchtverbandsgebieten werden in Ausgabe 4/2014 vorgestellt. Die Älteste von ihnen ist die HORWEIN-Enkelin BELINA. Sie wurde in Tirol geboren und brachte vierzehn Kälber zur Welt. Ihre Höchstleistung erbrachte sie in der siebten Laktation.
News 6 bis 8 von 8
< zurück 1-5 6-8