3. Platz: Fam. Unterberger, Naintsch, Steiermark

Familie Unterberger
Familie Unterberger

Stalldurchschnitt:
15,8 Kühe  8.828 - 4,18 - 3,51 - 679
Gesamtpunktezahl:
241
Auswertung:
2 Jungstiere, 2 Kandidaten, Kuh-GZW 113,9, 86 Prozent Besamungen mit Jungstieren, 1 Lebensleistungskuh, 13 % Anteil Lebensleistungskühe, Zwischenkalbezeit 362 Tage, Zellzahl 61.000, Teilnahme am Gesundheitsmonitoring mit Datenlieferung

Der Fleckviehzuchtbetrieb der Familie Unterberger gehört mit Sicherheit zu den extremst gelegenen Milchviehbetrieben in der Steiermark. Die Herde wird auf über 1.000 m Seehöhe im Anbindesystem gehalten und geweidet. Seine Topplatzierung im Ranking der besten Fleckviehzüchter ist auf die Ausnahmekuh BLONI zurückzuführen. Die großrahmige ILION-Tochter bringt enorm hohe Milchleistungen bei besten Fitnesseigenschaften und stabiler Euterqualität. In der Auswertung sind ihre Söhne GS VOLLWERT (V.: Reumut) und GS ZUERICH (V.: Zauber) berücksichtigt. GS VOLLWERT zählt zur absoluten Spitze der REUMUT-Söhne. GS MAI (V.: Mangope) stammt ebenso aus BLONI und wurde als Jungstier überregional eingesetzt. BETTI (V.: GS Olympia) ist die erste BLONI-Tochter in Produktion und startete mit 31 kg in die 1. Laktation. Mit einem der besten GS WOHLTAT-Söhne ist ein weiterer genetischer Diamant von BLONI an der ELP in Aufzucht. Derzeit werden die weiblichen Nachkommen von BLONI über Embryotransfer züchterisch genutzt.