8. Platz: Fam. Brunnhofer, Gasen, Steiermark

Familie Brunnhofer
Familie Brunnhofer

Stalldurchschnitt:
16,4 Kühe  10.993 - 4,32 - 3,47 - 856
Gesamtpunktezahl:
282
Auswertung:
1 Jungstier, 4 Kandidaten, Kuh-GZW 114,2, 91 Prozent der Besamungen mit Jungstieren, 5 Lebensleistungskühe, 37 % Anteil Lebensleistungskühe, Zwischenkalbezeit 389 Tage, Zellzahl 66.000, Teilnahme am Gesundheitsmonitoring

Die Familie Brunnhofer ist bereits zum dritten Mal im Spitzenranking der Wertung „Fleckviehzüchter des Jahres“ zu finden. Das zeugt von permanenter, konsequenter Zuchtarbeit. Bisher schaffte es der Züchter zweimal auf Rang 2. Mittlerweile führt Sohn Hubert mit viel züchterischem Know-how den Zuchtbetrieb. In Kombination mit dem Ehrgeiz und unerschöpflichen Züchterwissen seines Vaters ist das nahezu ein Garant für den Erfolg. Die intensive Nutzung des Embryotransfers war in den letzten Jahren ein wichtiger Begleiter der züchterischen Weiterentwicklung des Betriebes, der auf den Zuchtrindermärkten vor allem als erfolgreicher Jungkuhvermarkter bekannt ist. Die nachhaltigen Erfolge mit seinen Kühen lassen viele „Dauerkundschaften“ entstehen. Auch auf Schauen konnte der Betrieb Brunnhofer mehrmals Erfolge feiern. Im Jahr 2014 war GS OKTAN, ein HUMPERT-Sohn aus einer extrem leistungsfähigen und stabilen GS RAU-Tochter im Besamungseinsatz.