Sie befinden sich: Home  » Fleckviehzüchter des Jahres» 2015

Züchter des Jahres 2015

Fam. Wappis, Gilgenberg am Weilhart, Oberösterreich

Betriebsführer Hermann jun. mit seinen Eltern Renate und Hermann sen.
Familie Wappis

Stalldurchschnitt:
46,4 Kühe  8.821 - 4,08 - 3,51 - 670
Gesamtpunktezahl:
346
Auswertung:
1 geprüfter Stier als Teststiervater eingesetzt; 1 Jungstier; 1 Kandidat; Kuh-GZW 107,8; 62 Prozent der Besamungen mit Jungstieren; 6 Lebensleistungskühe; 14 % Anteil Lebensleistungskühe; Zwischenkalbezeit 361 Tage; Zellzahl 194.000; Teilnahme am Gesundheitsmonitoring.

Dass die Saat der leidenschaftlichen Züchter aufgeht, ist kein Zufall, sondern das Ergebnis jahrzehntelanger Zucht. Mit MANDRIN ist es gelungen, einen hoch positiv Nachkommen geprüften Vererber hervorzubringen. MANDRIN konnte sich bei den letzten drei Zuchtwertschätzungen laufend verbessern. Mit einem aktuellen GZW von 133 wird MANDRIN in Deutschland und Österreich im Zuchtprogramm in der gezielten Paarung eingesetzt. Neben MANDRIN brachte auch der junge Besamungsstier WELTENBAUM mit einem GZW von 138 ordentlich Punkte bei der Auswertung zum Züchter des Jahres. WELTENBAUM ist einer der hoffnungsvollsten Söhne von WELTENBURG. Noch im Züchterstall steht der ZASPIN-Sohn ZENZ. Ein weiterer in der Auswertung berücksichtigter Kandidat, dessen genomischen Zuchtwerte die Leistungsstärke dieser Kuhlinie bestätigen.

zur Reportage Fam. Wappis