Sie befinden sich: Home  » Fleckviehzüchter des Jahres» 2018» 2. Platz Sitka

2. Platz: Fam. Sitka, Miesenbach b. Birkfeld, Stmk.

Familie Sitka
Familie Sitka

Stalldurchschnitt:
20,5 Kühe  10.419 - 4,15 - 3,61 - 808
Gesamtpunktezahl:
437
Auswertung:
3 Jungstiere, einer davon wurde für die gezielte Paarung empfohlen; 8 Kandidaten, ∅ Kuh-GZW 115,4; 100 Prozent Besamungen mit Jungstieren, 3 Lebensleistungskühe, 24 % Anteil Lebensleistungskühe, Zwischenkalbezeit 388 Tage, Zellzahl 136.000, Teilnahme am Gesundheitsmonitoring mit Datenlieferung.

Zum insgesamt 4. Mal schaffte der Zuchtbetrieb Sitka den Sprung unter die besten Fleckviehzüchter Österreichs. Nach Platz 3 im Vorjahr ging es diesmal noch um eine Stufe höher aufs Podest. Die hochleistende Herde produziert in einem Anbindestall mit bestem Kuhkomfort und automatisierter Fütterung. Viele Punkte in die Wertung brachten die 3 ETOSCHA-Vollbrüder GS EHRSAM, GS ER WILL und ELSTAR, welche aus der bekannten Zuchtkuh REWANA stammen. Komplettiert wird das Segment mit insgesamt 8 Kandidaten mit höchster genetischer Wertigkeit. Nahezu alle stammen aus ET, wovon im Berichtsjahr 11 an Jungrindern durchgeführt wurden. Alle Besamungen werden nach AIO mit ausschließlich genomischen Jungstieren durchgeführt. Engelbert Sitka arbeitet auch im Projekt FoKUHs mit. Die vielen vermarkteten Jungkühe und neuerdings auch hochtypisierten Jungrinder über die Märkte der RSTM spiegelten den Typ der Sitka´schen Genetik in Feinheit und Leistungsbereitschaft eindrucksvoll wider.