3. Platz: Fam. Luschnig, Obdach, Stmk.

Familie Luschnig
Familie Luschnig

Stalldurchschnitt:
36,2 Kühe  11.476 - 4,08 - 3,45 - 864
Gesamtpunktezahl:
365
Auswertung:
1 Jungstier, der für die gezielte Paarung empfohlen wurde, 9 Kandidaten; ∅ Kuh-GZW 115,7; 98 Prozent der Besamungen mit Jungstieren; 4 Lebensleistungskühe; 16 % Anteil Lebensleistungskühe; Zwischenkalbezeit 369 Tage; Zellzahl 119.000; Teilnahme am Gesundheitsmonitoring mit Datenlieferung.

Nach dem Titel „Züchter des Jahres“ im Jahr 2016 schaffte die begeisterte Züchterfamilie 2018 erneut den Sprung aufs Podium der österreichischen Züchterelite. 9 beeindruckende Kandidaten zwischen 128 und 135 GZW und der von GENOSTAR eingestellte Hornlosvererber GS MAHATMA brachten ordentlich Punkte in die Wertung. Der Herden-GZW 115,7 zählt österreichweit zur absoluten Spitze. Die beiden Fleckviehkühe mit den höchsten Zuchtwerten in Österreich stehen aktuell im Stall von Familie Luschnig, wie auch insgesamt 13 weibliche Tiere über einem GZW von 130. Darunter ist die aktuelle österreichweite Nummer 3 weiblich mit einem GZW von 141. Der Bergbauernbetrieb kann auf beeindruckende Herdenparameter in Leistung und Fitness verweisen: 11.400 kg Milch im Schnitt bei 36 Kühen, im 5-jährigen Schnitt 364 Tage ZKZ, im 10-jährigen Schnitt unter 100.000 Zellgehalt der Herde. Der Betrieb Luschnig nimmt wie viele steirische Betrieb auch am Projekt FoKUHs teil.