3. Platz: Fam. Schrems, Mettmach, OÖ

Hubert Schrems und Katharina Eibelhuber mit GRANDIOS PP*
Hubert Schrems und Katharina Eibelhuber mit GRANDIOS PP*

Stalldurchschnitt:
62,4 Kühe  9.147 - 4,22 - 3,48 - 704
Gesamtpunktezahl:
497
Auswertung:
6 Jungstiere, drei davon für die gezielte Paarung empfohlen, 4 Kandidaten, ∅ Kuh-GZW 110,2; 89 Prozent Besamungen mit Jungstieren, 13 Lebensleistungskühe, 25 % Anteil Lebensleistungskühe, Zwischenkalbezeit 385 Tage, Zellzahl 297.000, Teilnahme am Gesundheitsmonitoring mit in ZWS validierter Datenlieferung (in letzten 2 J.)

Zu einer fixen Größe bei der Auswertung zum Züchter des Jahres entwickelte sich der Betrieb Hubert Schrems aus Mettmach. 2019 gelang ihm erstmals der Sprung auf das Podest. Zum hervorragenden 3. Platz trugen sechs Jungstiere (MAROKKO PP*, GRANDIOS PP*, HANTON P*S, DYNAMO, DALLAS, und HUBRUS Pp*), die von Besamungsstationen aus Deutschland und Österreich angekauft wurden, wesentlich bei. Am stärksten in der Besamung eingesetzt werden derzeit die beiden genetisch reinerbig hornlosen Halbbrüder GRANDIOS PP* und MAROKKO PP*. Beide stammen aus einer sehr leistungsstarken WITAM-Tochter ab. Sie werden im Zuchtprogramm Fleckvieh Austria auch in der gezielten Paarung eingesetzt. Der ehemalige Jungzüchterobmann des FIH entwickelt seine Herde konsequent züchterisch weiter. Der Melkroboterbetrieb gibt bei der Besamung auch Linienalternativen eine Chance. Besondere Beachtung wird bei der Auswahl der Stiere dem Merkmal Vorderstrichplatzierung geschenkt.