9. Platz: Fam. Luschnig, Obdach, Stmk.

Familie Luschnig
Familie Luschnig

Stalldurchschnitt:
38,6 Kühe  11.744 - 3,97 - 3,39 - 865
Gesamtpunktezahl:
349
Auswertung:
2 Jungstiere; 6 Kandidaten; ∅ Kuh-GZW 114,2; 100 Prozent der Besamungen mit Jungstieren; 7 Lebensleistungskühe; 30 % Anteil Lebensleistungskühe; Zwischenkalbezeit 353 Tage; Zellzahl 180.000; Teilnahme am Gesundheitsmonitoring mit in ZWS validierter Datenlieferung (in letzten 2 J.).

Nach dem Titel „Züchter des Jahres“ im Jahr 2016 und einem Podiumsplatz im letzten Jahr schaffte die leidenschaftliche Züchterfamilie Luschnig aus dem steirischen Obdach erneut den Sprung unter die Top 10 der österreichischen Züchterelite. Sechs Kandidaten mit GZW von bis zu 141 sowie die eingestellten Jungvererber ECHO und GARANT brachten ordentlich Punkte fürs Ranking. Der Herden-GZW von 114,2 zählt zur absoluten Topliga in Österreich. Die beiden Fleckviehkühe mit den höchsten Zuchtwerten sowie das züchterisch interessanteste Jungrind in Österreich stehen im Stall von Norbert und Erna Luschnig, wie auch 11 weitere weibliche Tiere über einem GZW von 130. 2019 wurden 11 ET durchgeführt. Der Bergbauernbetrieb kann auf beeindruckende Parameter in Leistung und Fitness verweisen: 11.700 kg Milch bei 38 Kühen mit top Werten in der Herdenfruchtbarkeit und Langlebigkeit der Kühe. Der Betrieb Luschnig nimmt wie viele steirische Betrieb am Projekt FoKUHs teil.