Sie befinden sich: Home  » Home
  • Leistungsabschluss 2019/2020

    Leistungsabschluss 2020

    Auch im abgelaufenen Kontrolljahr findet die kontinuierliche Verbesserung der Genetik ihren Niederschlag in den absoluten Leistungszahlen. Im Gegensatz zum Vorjahr konnte auch die Anzahl der Fleckvieh-Herdebuchkühe wiederum leicht gesteigert werden und erstmals seit längerer Zeit sind die Fett- und Eiweißprozente leicht im Plus.

    weiterlesen

  • GS MAXIMAL

    Aktuelle Zuchtwertschätzung

    Bei den NK-geprüften sind diesmal alle Topbullen bereits in der Kalibrierung, sodass sie ihre volle Wirkung auf die Nachkommen entfalten können. Ganz vorne bleiben die großen Veränderungen aus: ETOSCHA hält weiter die Spitze und VILLEROY kann sich durch Verbesserung der Fruchtbarkeit auf starke 117 auf Platz zwei vorschieben.

    weiterlesen

  • ERLE mit Züchterfamilie Bernhard und Maria Schirnhofer, Grafendorf

    Erste 200.000-kg-Fleckviehkuh

    ERLE geht in die Geschichtsbücher der Rinderzucht ein: Die MORROR-Tochter ist die erste Fleckviehkuh weltweit, die in ihrem Leben mehr als 200.000 kg Milch produziert hat. Sie stammt vom Fleckviehzuchtbetrieb Maria und Bernhard Schirnhofer aus Grafendorf in der Steiermark. 

     

    weiterlesen

Fleckvieh informiert

Milchleistungskontrolljahr 2020; agrarfoto.com
Die Zahlen vom aktuellen Kontrolljahr der Milchleistungsprüfung liegen vor. Der Prüfungszeitraum beginnt am 1. Oktober und endet am 30. September. So standen in diesem Zeitraum 82,5 Prozent aller Milchkühe (2019: 82,1 Prozent) unter einer lückenlosen Leistungsprüfung und Qualitätssicherung. Die höchsten Kontrolldichten weisen derzeit Tirol mit 91,8%, Vorarlberg mit 91,6% und Burgenland mit 87,4% auf.
Auch im abgelaufenen Kontrolljahr findet die kontinuierliche Verbesserung der Genetik ihren Niederschlag in den absoluten Leistungszahlen. Im Gegensatz zum Vorjahr konnte auch die Anzahl der Fleckvieh-Herdebuchkühe wiederum leicht gesteigert werden und erstmals seit längerer Zeit sind die Fett- und Eiweißprozente leicht im Plus.
GS MAXIMAL schaffte nach der Dezember-Zuchtwertschätzung 2020 den Einzug in die Top Ten
Bei den NK-geprüften sind diesmal alle Topbullen bereits in der Kalibrierung, sodass sie ihre volle Wirkung auf die Nachkommen entfalten können. Ganz vorne bleiben die großen Veränderungen aus: ETOSCHA hält weiter die Spitze und VILLEROY kann sich durch Verbesserung der Fruchtbarkeit auf starke 117 auf Platz zwei vorschieben.
Die Ergebnisse der neuen Zuchtwertschätzung sind online. Sie können gleich direkt über unsere Homepage in die Zuchtwertdatenbank der ZAR einsteigen und sich über die neuen Zuchtwerte informieren. ... weiter zur Datenbank
Umstellung der Zuchtwertschätzung auf „Single-Step“-Methode
Seit mehreren Jahren arbeiten die Wissenschaftler in Österreich, Bayern und Baden-Württemberg intensiv an der Weiterentwicklung der genomischen Zuchtwertschätzung. Die Zuchtwertschätzung im April 2021 wird erstmals mit dem neuen genomischen Zuchtwertschätzverfahren ‚Single Step‘ erfolgen. Wir informieren Sie im Folgenden über den Zeitplan der Einführung.
News 6 bis 10 von 1103
< zurück 1-5 6-10 11-15 16-20 21-25 26-30 31-35 vor >


Fleckvieh Austria Magazin 6/2020

Aktuelle Ausgabe

Diese und viele andere Themen finden Sie in der aktuellen Ausgabe

    • Orale Flüssigkeitstherapie beim Kalb mit Durchfall –
      worauf es ankommt
    • Futter und Wasser als beste Vorsorge
    • Schluss mit Milch: Tipps zum richtigen Absetzen
    • Fleckviehzüchter vor den Vorhang geholt: Fam. Truppe, Kärnten; Landwirtschaftsbetrieb der Barmherzigen Brüder, Steiermark
    • Wir stellen vor: den nachkommengeprüften Stier WORLDCUP und neun hochinteressante Jungstiere

    zur aktuellen Ausgabe