Sie befinden sich: Home  » Home
  • GENOSTAR-Jubiläumsschau

    GENOSTAR-Jubiläumsschau

    Die Besamungsorganisation GENOSTAR feierte am 24. und 25. Oktober mit Stierpräsentationen auf den Standorten Kagelsberg und Tieberhof und einer vielbeachteten Zuchtprogrammschau in Traboch ihr 10-jähriges Bestehen. Interessierte aus nah und fern nutzten diese Gelegenheit, um jene Stiere und Kühe zu sehen, die im Zuchtprogramm von GENOSTAR Verwendung finden.

    weiterlesen

  • HERZKLOPFEN

    Aktuelle Jungvererber

    Die Besamungszahlen mit Jungvererbern zeigen in Österreich nach wie vor steigende Tendenz. Der Zuchtfortschritt der Fleckviehpopulation wird davon profitieren. Eine der Herausforderungen der Besamungsorganisationen besteht darin, die Genomselektion zur Erhaltung des Linienspektrums einzusetzen.

    weiterlesen    

  • Zuchtrinderschau anlaesslich 125-Jahr-Jubiläum FIH

    Jubiläumsrinderschau des FIH

    Das Vorhaben des FIH, das zu zeigen, was in 125 Jahre Zuchtarbeit erreicht werden konnte, ist eindrucksvoll gelungen. Besucher aus dem gesamten Bundesgebiet und aus 15 weiteren Nationen ließen sich diese einmalige Präsentation nicht entgehen. Nachfolgend finden Sie die Ergebnisliste.

    weiterlesen

Fleckvieh informiert

Melkarbeit; agrarfoto.com
Im Schnitt aller Qualitäten zahlten die Molkereien und Käsereien im Juni ihren bäuerlichen Lieferanten für GVO-freie Qualitätsmilch mit 4,2% Fett und 3,4% Eiweiß netto 36,91 Cent/kg beziehungsweise 41,71 Cent brutto. Im Vergleich mit dem Vormonat ergab sich somit ein Minus von 0,64 Cent netto. Gleichzeitig wurde das Vorjahresniveau um 1,56 Cent übertroffen.
Geqebeentnahme zur Genotypisierung eines Jungrindes; Foto Kalcher
Der Paketpreis für die genomische Untersuchung je typisiertes Rind reduziert sich auf € 39,00 brutto. Der reduzierte Preis gilt ab sofort für alle eingesandten Proben ab dem 10. Juli 2019.
Melkroboter
Rückmeldungen aus der aktuellen österreichweiten LKV-Mitgliederbefragung zeigen den großen Wunsch der Landwirte nach einer intensiveren Datenvernetzung zwischen dem EDV-System der Milchleistungsprüfung (Rinderdatenverbund) und den betrieblichen Managementsystemen im Bereich der Melkroboter, Fütterungs- und Sensortechnik. Vor allem der Datenaustausch bei Melkrobotern wird als besonders wichtig erachtet.
Erzeugermilchpreise Mai 2019; agrarfoto.com
Die Erzeugermilchpreise sind im Mai 2019 wieder auf das Niveau der Vormonate Jänner bis März zurückgependelt. Im Schnitt zahlten die Molkereien und Käsereien ihren bäuerlichen Lieferanten für GVO-freie Qualitätsmilch mit 4,2% Fett und 3,4% Eiweiß netto 37,55 Cent/kg beziehungsweise 42,43 Cent brutto.
Fleckviehstier GS MURTAL Pp AT 447.889.768
Die österreichischen Besamungsorganisationen können wieder mit zahlreichen verfügbaren Jungstieren aufwarten. Das breite Angebot an zukunftsträchtiger Fleckviehgenetik verspricht Erfolg durch Vielfalt.
News 21 bis 25 von 1058
< zurück 6-10 11-15 16-20 21-25 26-30 31-35 36-40 vor >


Fleckvieh Austria Magazin 5/2019

Aktuelle Ausgabe

Diese und viele andere Themen finden Sie in der aktuellen Ausgabe

  • Mehr Milch aus dem Grundfutter – Futtertisch-Management
  • Soll in Zukunft ein Roboter unsere Kühe melken?
  • Rinderflechte – lästig für Tier und Mensch
  • Die neuen genomischen Jungvererber: DROPBOX, HERZKLOPFEN & Co
  • Eigenleistungsprüfstation Kalsdorf: Aufzuchtstätte der Spitzengenetik
  • Fleckviehzüchter vor den Vorhang geholt: Familie Straßer, Weißkirchen in Steiermark

zur aktuellen Ausgabe