Sie befinden sich: Home  » Home
  • GS MURTAL Pp

    Aktuelle Jungvererber

    Die österreichischen Besamungsorganisationen können wieder mit zahlreichen verfügbaren Jungstieren aufwarten. Das breite Angebot an zukunftsträchtiger Fleckviehgenetik verspricht Erfolg durch Vielfalt. Durch das hohe Vererbungspotential hinsichtlich Milch, Fleisch, Fitness und Exterieur stellen sie eine Bereicherung für das Zuchtprogramm dar. 

    weiterlesen    

  • EPINAL-Tochter

    EPINAL-Nachzuchtschau

    NÖ-Genetik und GENOSTAR präsentierten im Rahmen der Bezirksrinderschau Mank eine Nachzuchtgruppe des Stieres EPINAL. Der EVEREST-Sohn zeigte mit sieben hervorragenden Töchtern seine beeindruckenden Vererbungsqualitäten. Im Bild seine Tochter LENZI mit einer aktuellen Tagesmilchmenge von 40 kg.

    weiterlesen

  • 125 Jahre FIH

    125 Jahre FIH – 6. April 2019

    Der FIH wurde am 8. April 1894 als erster Zuchtverband in Österreich gegründet. Fast am Tag genau, 125 Jahre später, wurde Geburtstag gefeiert. 1200 Gäste kamen und genossen die Generalversammlung, Jubiläumsfeier und Eliteversteigerung an einem Abend, der wie im Flug verging. Auch FLECKVIEH AUSTRIA gratulierte - Sebastian Auernig und Johann Tanzler überreichten eine Ehrenglocke.

    weiterlesen  

  • Verbandsschau Maishofen 2019

    Verbandsschau Maishofen

    Am 6. April fand unter großem Publikumsinteresse in der Versteigerungshalle in Maishofen die große Verbandsschau der Rinderzucht Salzburg statt. 200 Schautiere wurden präsentiert. Fleckvieh-Champion wurde die GS RAU-Tochter HERA von Andreas Mair aus Bramberg.

    weiterlesen

Fleckvieh informiert

Verbandsschau Maishofen 2019
Am 6. April 2019 fand in Maishofen die Verbandsrinderschau mit einer überwältigenden Qualität an Kühen statt. Insgesamt wurden ca. 200 Schautiere der Rassen Fleckvieh, Pinzgauer, Holstein, Jersey und Fleischrinderrassen präsentiert. Auch 35 Bambinis führten ihre Kälber mit viel Begeisterung und Stolz vor und zeigten ihre große Freude im Umgang mit den Tieren.
Schlüsselübergabe in der Rinderzucht Steiermark: Obmann Derler und Obmann Bischof
Der Verlauf der 17. Generalversammlung der Rinderzucht Steiermark ist mit den Schlagworten Veränderung, Aufbruch, Erfolge und Emotionen zu beschreiben. Obmann ÖkR Johann Derler konnte in dem mit 250 Gästen bis auf den letzten Platz gefüllten Stadel beim „Zum Lustigen Steirer“ in Oberaich eine hochkarätige Runde an Ehrengästen aus Politik und Interessensvertretung begrüßen.
Erzeugermilchpreis und Milchanlieferung Februar 2019
Der Erzeugermilchpreis (Durchschnitt aller Qualitäten und natürlicher Fettgehalt) für Februar 2019 beträgt 38,02 Cent/kg Rohmilch. Im Februar des Vorjahres war der Milchpreis für die heimischen Landwirte etwas höher und betrug 38,18 Cent/kg. In den Jahren 2017 und 2016 lag der Erzeugermilchpreis für Februar weit darunter.
Die Ergebnisse der neuen Zuchtwertschätzung sind online. Sie können gleich direkt über unsere Homepage in die Zuchtwertdatenbank der ZAR einsteigen und sich über die neuen Zuchtwerte informieren. ... weiter zur Datenbank
Züchterfest Kössen, Tirol, 2019: Gesamtsieg und Gesamteutersieg geht an die Jungkuh Impression-DORINA von Hannes Schreder.
Ein regionales Fest für Züchter und Konsumenten richteten die Kössener Viehzuchtvereine der Rassen Fleckvieh, Pinzgauer und Braunvieh gemeinsam zum Jubiläum am Sonntag, den 31. März 2019 aus. Zwischen noch schneebedeckten Wiesen fand sich ein optimaler Ausstellungsplatz am Hacklhof in Kössen und 2.000 Besucher kamen, um bei Kaiserwetter die Zuchtarbeit der Bauernfamilien zu begutachten.
News 21 bis 25 von 1038
< zurück 6-10 11-15 16-20 21-25 26-30 31-35 36-40 vor >


Fleckvieh Austria Magazin 3/2019

Aktuelle Ausgabe

Diese und viele andere Themen finden Sie in der aktuellen Ausgabe

  • Auch das Jungvieh braucht Betreuung
  • Das optimale Erstabkalbealter
  • Wie wirkt sich ein niedrigeres Erstabkalbealter aus
  • Milchfettschwankungen im Sommer vermeiden
  • Die neuen genomischen Jungvererber: DEFACTO, EDELSTEIN & Co
  • Fleckviehzüchter vor den Vorhang geholt: Familie Görlitzer und Familie Sattler

zur aktuellen Ausgabe