AMA-Info: Erzeugermilchpreis Mai 2018

Im Mai 2018 hat sich der Abwärtstrend des Erzeugermilchpreises (-0,79 Cent/kg zum Vormonat) unter anderem aufgrund der niedrigeren Inhaltsstoffe weiter fortgesetzt. Laut Meldungen der Molkereien beträgt der gewichtete Durchschnittspreis aller Qualitäten und Sorten 35,02 Cent/kg auf Basis natürlicher Inhaltsstoffe.

Tabelle: Durchschnittlicher Erzeugerpreis netto pro kg Milch mit 4,2% Fett und 3,4% Eiweiß; Mai 2018, Vergleich mit April 2018 und Mai 2017
Erzeugermilchpreise Mai 2018
Milchanlieferung
Die Milchanlieferung im mengenmäßig stärksten Monat Mai hat den Jahreszenit bereits überschritten. Die Anlieferungskurve flacht zwar ab, ist aber im Vergleich zum Vorjahresmonat immer noch relativ hoch. Aufgrund von neuen Erstkäufern in anderen Mitgliedstaaten setzt sich die Milchanlieferung an österreichische Molkereien und an Molkereien in anderen Mitgliedstaaten nun anders zusammen. Die Vergleichbarkeit der Anlieferungsmenge ist ab April 2018 mit den vorherigen Daten nicht mehr möglich. Für den oben genannten Vergleich zum Vorjahreswert (+3,9%) wurden die Datenverschiebungen berücksichtigt.

EU-Erzeugermilchpreis rückläufig
Auch beim EU-Milchpreis ist ein Preisrückgang zu beobachten: Im Mai ist der durchschnittliche Milchpreis der führenden europäischen Molkereien auf 32,10 Cent/kg ( -0,42 Cent/kg zum Vormonat) gesunken. Im Vergleich zum Vorjahresmonat ist der aktuelle Durchschnittspreis sogar um 1,28 Cent/kg oder 3,8 % niedriger. Der Preis bezieht sich hierbei auf Milch mit 4,2 % Fett, 3,4 % Eiweiß und muss der ersten Güteklasse bei der Qualitätseinstufung entsprechen. Für die nächsten Monate erwartet der niederländische Bauernverband wieder steigende Erzeugermilchpreise.

Quelle: ama.at und AMA-Milchmarktbericht