Betriebs-Reportage Fam. Rienesl, Freistadt, OÖ

Das Ehepaar Rienesl bewirtschaftet mit den drei Kindern Simone (17), Lisa (16) und Helena (10) einen aufstrebenden Fleckviehzuchtbetrieb am Stadtrand südwestlich von Freistadt. Die Haupteinnahmen des Vollerwerbsbetriebes sind die Milchproduktion und der Zuchtviehverkauf bei den Versteigerungen in Freistadt (RZO).

Liebe zur reinen Fleckviehzucht

1990 heirateten Irmgard Leitner und Jo- hann Rienesl, zugleich übernahmen die beiden den elterlichen Zuchtbetrieb von Irmgard. Die landwirtschaftliche Nutzfläche sowie die besten Kühe im Stall von Johann wurden in den gemeinsamen Zuchtbetrieb eingegliedert. Züchten hat beide immer schon interessiert. Ganz besonderes Glück hatten die beiden mit der Stammkuh PAUXI (AT 519 783 646) vom Betrieb Johann Rienesl, die mit fünf Abkalbungen ein hohes Leistungs- potenzial und noch 10 Kälber - davon acht weibliche Kälber - am gemeinsamen Zuchtbetrieb zur Welt brachte. Von dieser Stammkuh PAUXI stehen derzeit 11 Kühe mit sehr hoher Leistungsbereitschaft im Stall. Diese Linie weist vor allem gute Laufstalleigen- schaften, sehr gute Rahmen, gute Funda- mente, vorzügliche Euter sowie sehr viel Adel und hohes Leistungsniveau auf. Insgesamt hat Familie Rienesl 28 Nachkommen von der Kuh PAUXI im Stall.
Seit 2001 beteiligen sie sich bei Schauen, wo sie stets sehr gute Erfolge erzielen.


Kuhbestand erhöht

Bis 1999 waren die Kühe in Anbindehaltung mit Kurzstand. Mit dem Einzug in den neugebauten Laufstall im Jahr 2000 wurde der Kuhbestand erhöht. Der Kuhstall ist als zweireihiger Liegeboxenlaufstall ausgeführt und umfasst 34 Liegeplätze und Fressplätze. Die Liegeflächen sind Tiefbuchten mit Einstreu und die Laufgänge sind mit Schrägspalten ausgestattet. Die Güllegrube wurde mit Spalten abgedeckt (110 m²) - dies dient als Auslauffläche. Die Jungrinder werden im Laufstall auf Spalten (Hochliegebuchten mit Kuhmatratze), die Kälber im Einzel-Iglu (150 kg - 200 kg: Sammelbucht mit Selbstfanggitter) gehalten.


Kraftfutter nur über TMR

Im Jahr 2000 wurde ein Futtermischwagen angeschafft. Es wird eine TMR (Totale Mischration) verfüttert, das gesamte Kraftfutter (Energie- und Eiweißfutter) wird über den Mischwagen verabreicht. Auf eine zusätzliche Verabreichung von Kraftfutter über eine Transponderstation wird verzichtet. Die wiederkäuergerechte Milchviehration setzt sich aus Grassilage, Maissilage, Stroh, Getreideschrot, Trockenschnitte, Bierhefe, Biertreber und Eiweißfutter zusammen.


Besamungsstiere ohne RF - Anteil

Die künstliche Besamung führt Johann Rienesl selbst durch. Bei der Auswahl der Väter für die nächste Generation wird in erster Linie darauf geachtet, dass mit genetisch hochwertigen Fleckviehstieren ohne RF-Anteil besamt wird. Bei den Besamungsstieren wird auf Leistung, bestes Exterieur und die Eutervererbung großer Wert gelegt. Bei der Auswahl der Vererber werden die Anpaarungsempfehlungen des RZO berücksichtigt. Eingesetzt werden Stiere der OÖ Besamungsstation wie HADES, WEBAL, RECHBERG, MAIKÖNIG, MALINT. Aus dem Ausland kommen VANSTEIN und IMPOSIUM.


Ziel: 10.000 kg Milch halten

Ziel des Betriebes ist es, einen Stalldurchschnitt zwischen 9.000 kg - 10.000 kg Milch stabil zu halten. Besonderes Augenmerk wird darauf gelegt, gesunde, reinrassige Fleckviehkühe mit ausgezeichnetem Exterieur und Spitzeneutern zu züchten und dabei kostengünstig Milch zu produzieren.


Auch die Töchter mit dabei

Die Töchter Lisa, Simone und Helena nehmen schon seit einigen Jahren mit viel Erfolg bei Tierschauen und Jungzüchterbewerben teil, so zuletzt beim Grünlandfest in St.Georgen/Attergau im Jahr 2007, wo Helena mit dem Kalb PALERMO (V: Weinold) einen Gruppensieg erreichte.


Ausstellungen

2001:   NZ-Schau in Freistadt mitPRALINE (V: Rapid) und IDA (V: Rapid)
2003:   Messe Mühlviertel mit FLORA (V: Samurai)  
2005:  Messe Mühlviertel mit PARIS (V: Streller), Gesamtsiegerin, und PRINZESSIN (V: Ronny), Eutersiegerin und Gruppenreservesiegerin sowie mit LIMA (V: Streller), Reservesiegerin
2005:   Bundesrinderschau Ried mit PRINZESSIN, 3. Platz
2006:   Welser Messe mit PARIS (V: Streller), Gruppensiegerin
2007:   Messe Mühlviertel mit PIRELLI und PRINZESSIN
2007:   Tag der Milchviehzucht in Wels mit PIRELLI (V: Rapid), Gesamtchampion

Autor: Franz Lengauer, RZO

zu den Fotos