Erfolgreicher Auftritt auf der EUROTIER 2018

Die österreichische Rinderzucht war auf der Eurotier 2018 in Hannover mit einem Messestand und elf Zuchtrindern vertreten. Für Österreich und FLECKVIEH AUSTRIA stellte GENOSTAR die Nachzuchtgruppen der Fleckviehstiere MINT und GS ZUERICH. Die Kühe stammten von Züchtern des NÖ-Genetik Rinderzuchtverbandes und der Rinderzucht Steiermark.

MINT-Töchter auf der Eurotier-BühneMINT-Töchter auf der Eurotier-Bühne

Eine Braunvieh-Nachzuchtgruppe, zwei Holstein-Jungkühe sowie je ein Pinzgauer- und ein Grauviehtier aus den Rinderzuchtverbänden Salzburg und Tirol komplettierten die österreichische Kollektion.

Zweimal MINT
MINT ist mit seinem Vererbungsbild wohl der aktuell markanteste töchtergeprüfte Fleckviehstier. In zwei Merkmalen beeinflusst dieser extrem leistungsstarke MANIGO-Sohn die Fleckviehpopulation prägend: in der Klarheit der Sprunggelenke und Korrektheit der Fundamente einerseits und in der Eutergesundheit bei höchster Leistungsbereitschaft andererseits. Die drei MINT-Töchter aus Niederösterreich verkörperten diese Stärken typisch und das einheitliche Bild der rot gedeckten Jungkühe wurde durch drei weitere MINT-Töchter in exzellenter Qualität am Stand von CRV Deutschland, dem Mitbesitzer von MINT, noch einmal untermauert.

Die MINT-Töchter aus Österreich und von CRV Deutschland

ZUERICH – ein Österreicher
Die leistungsstärksten Kühe aller Rassen auf der Eurotier waren die beiden GS ZUERICH-Töchter am Österreichstand. Die zwei aus der Steiermark stammenden Zweitkalbskühe beeindruckten die internationalen Besucher mit Top-Fundamenten, viel Kapazität und Spitzeneutern. GS ZUERICH bringt Leistung und Fitness auf beeindruckend hohem Niveau. Nicht zuletzt ist es die hoch positive Töchterfruchtbarkeit, die diesen Stier zum absoluten Geheimtipp aus der ZELOT-Linie macht.

Züchter von GS ZUERICH, Thomas Unterberger, und Peter Stückler, GENOSTAR mit den zwei GS ZUERICH-TöchternFLECKVIEH AUSTRIA konnte auch den Züchter von GS ZUERICH, Thomas Unterberger, am Stand begrüßen.

40 Jahre Partnerschaft
CRV Deutschland und GENOSTAR luden ihre Züchter und Mitarbeiter bei Vorträgen der Geschäftsführer der Dachorganisationen der deutschen und österreichischen Rinderzucht, Bianca Lind und Martin Stegfellner, zu einer kleinen Feier anlässlich 40 Jahre erfolgreicher Zusammenarbeit der beiden Besamungsorganisationen ein.

Starker Besucherandrang
Die Eurotier war auch 2018 wieder ein absoluter Besuchermagnet. Die Präsenz mit einem Messestand und einer sehr ansprechenden Tiergruppe hat eine ordentliche Visitenkarte und viele internationale Kontakte für die österreichische Rinderzucht hinterlassen.
Großer Dank an das Team der RINDERZUCHT AUSTRIA sowie an die Betreuermannschaft von GENOSTAR.

Autor: DI Peter Stückler, GENOSTAR