KM Ried, 2.7.2018 - Marktbericht

Kälberpreise im Sommerhoch!

Sehr erfreulich verlief die Nutzkälberversteigerung am 2. Juli in Ried. Das hohe Preisniveau der letzten Versteigerung konnte Dank der sehr regen Nachfrage der Mäster aus der Region aber auch der Firmen gehalten werden.

Das Angebot ist jahreszeitbedingt etwas geringer als üblich. Die Anzahl der enthornten Fleckviehstierkälber betrug 55 %. Trotzdem ist es noch immer eine Herausforderung für Käufer, welche ausschließlich enthornte Kälber kaufen wollen, einheitliche Gruppen zu erwerben. Ein weiterer Anstieg des Anteils der enthornten Kälber wäre wünschenswert. Der Durchschnittspreis bei den Fleckviehstierkälbern betrug € 5,55 netto, bei einem Durchschnittsgewicht von 106 kg. Die gefragtesten Kälber erzielten wiederholt Preise von deutlich über € 6,-- netto.

Wir möchten uns bei allen Käufern und Verkäufern sehr herzlich bedanken und gleichzeitig zur nächsten Versteigerung am 16. Juli 2018 einladen.

Preisstatistik - Fleckvieh
Preise pro Kilo in Euro, netto (in Klammer die Anzahl der verkauften Kälber)
Durchschnittspreise des Kälbermarktes in Ried am 2. Juli 2018 und der vier vorhergehenden Märkte

Nächste Nutzkälberversteigerung des FIH:
Montag, 16. Juli 2018
Versteigerungsbeginn: 10.30 Uhr

Autor: Dr. Josef Miesenberger, FIH