Mit Hilfe des LKV-Tagesberichts behalten Sie den Überblick

Fütterung und Management beeinflussen nicht nur die Tiergesundheit, sondern haben auch große Auswirkungen auf die Wirtschaftlichkeit der Milchproduktion. LKV-Mitgliedern steht mit dem LKV-Tagesbericht ein wertvolles Werkzeug zur Einschätzung der Fütterung und laufenden Kontrolle des Managements zur Verfügung. Interessant sind hierfür der Fett-, Eiweiß- und Harnstoffgehalt sowie der Fetteiweißquotient.

Energieversorgung
Der Eiweißgehalt der Milch spiegelt die Energieversorgung der Kuh wider. Mit steigender Energieversorgung steigt auch der Milcheiweißgehalt und umgekehrt. Bei einem Eiweißgehalt unter 3,0 Prozent ist von einem massiven Energiedefizit auszugehen. Umgekehrt zeigt ein Eiweißgehalt über 3,8 Prozent eine energetische Überversorgung an. Im Hinblick auf die Energieversorgung der Milchkuh ist auch der Fettgehalt interessant. Greift die Kuh zu Laktationsbeginn stark auf körpereigene Fettreserven zurück, steigt der Fettgehalt der Milch. Ein steigender Fettgehalt aufgrund von Fettmobilisation bei gleichzeitig niedrigem Eiweißgehalt aufgrund von zu geringer Energieaufnahme über das Futter führt zu einem steigenden Fett-Eiweißquotienten. Tiere mit einem Fett-Eiweißquotienten von > 1,5 in den ersten 100 Laktationstagen gelten als ketosegefährdet.

Eiweißversorgung
Der Harnstoffgehalt der Milch gilt als Indikator für die Eiweißversorgung der Kuh. Bei mehr als 30 mg Harnstoff pro 100 ml Milch besteht eine deutliche Überversorgung, bei weniger als 15 mg Harnstoff pro 100 ml Milch eine Unterversorgung mit Eiweiß.

Strukturversorgung
Für das Rind als Wiederkäuer spielt neben dem Energie- und Eiweißgehalt der Ration auch die bedarfsgerechte Strukturversorgung eine wichtige Rolle. Bei mangelnder Strukturversorgung sinkt der Fettgehalt der Milch, bei gleichzeitig unverändertem bzw. erhöhtem Eiweißgehalt, wodurch der Fett-Eiweißquotient sinkt.

(Auszug aus dem Artikel „Mit Hilfe des LKV-Tagesberichts behalten Sie den Überblick" von Dr. Marco Horn, BEd, LK NÖ; Fleckvieh Austria Magazin 1/19)