NM Greinbach, 10.9.2019 - Marktbericht

Sehr großes Angebot - Kälberpreise ziehen deutlich an

Beim Kälber- und Nutzrindermarkt vom 10.9.2019 in der steirischen Greinbachhalle stand ein Angebot von über 500 Tieren zum Verkauf. Die Tiere wurden innerhalb weniger Stunden vom Team der RSTM mit bestem Service für die Landwirte vermarktet. Das breite Angebot in allen Kategorien bewegte diesmal besonders viele Käufer nach Greinbach zu kommen. Die Nachfrage nach Qualitätskälbern zur Mast war diesmal vielschichtig gegeben, sodass in allen Kategorien doch deutliche Preisanstiege zu verzeichnen waren. 

Die über 360 angebotenen männlichen Kälber waren von guter Qualität und erfreuten sich reger Nachfrage der privaten Rindermäster wie auch der Viehhandelspartner. Ergebnis davon waren steigende Notierungen der leichten wie auch mittelschweren Kategorie der Stierkälber.

Die knapp 100 angebotenen Kuhkälber waren ebenfalls deutlich besser nachgefragt als zuletzt. Von dieser Preissteigerung profitierten diesmal die leichteren Kälber am stärksten.

Futter- und Schlachtkühe waren gemäß dem Trend der letzten Märkte auch diesmal wieder gut nachgefragt. Die Qualität der Kühe war ansprechend. Bei einem Durchschnittsgewicht von 742 kg erlösten die Kühe im Schnitt knapp 1.200 Euro für ihre Besitzer. Einige schwere, voll ausgemästete Fleckviehkühe erzielten Spitzenpreise um die 1.600 Euro Auszahlungspreis.

Preisstatistik

Preise pro Kilo in Euro, netto (in Klammer die Anzahl der verkauften Tiere)
Durchschnittspreise der Nutzrinderversteigerung in Greinbach am 10. September 2019 und der vier vorhergehenden Märkte
Die nächsten Kälber- und Nutzrindermärkte der Rinderzucht Steiermark:
17. September 2019 in Traboch
24. September 2019 in Greinbach

Autor: Ing. Reinhard Pfleger, Rinderzucht Steiermark