NM Greinbach, 21.5.2019 - Marktbericht

Erfreulicher Marktverlauf – Preissteigerungen in allen Kategorien

Beim Kälber- und Nutzrindermarkt in der steirischen Greinbachhalle fand ein großes Angebot von 434 Tieren einen fast restlosen Absatz. Die Vermarktung der Tiere gestaltete sich für die Verkäufer aller angebotenen Kategorien durchwegs positiv.

Das Angebot von 286 Stierkälbern konnte zufriedenstellend abgesetzt werden, wenngleich die nicht zufriedenstellende Absatzsituation in der Rindermast bestimmendes Thema in den Gesprächen der Viehhandelspartner und privaten Mäster war.  Das Angebot der männlichen Tiere war gekennzeichnet durch hohe Qualität, die sich diesmal einheitlich gut über alle Gewichtskategorien zeigte und zu Steigerungen in den Durchschnittspreisen führte.

Die weiblichen Kälber konnte ebenfalls zufriedenstellend vermarktet werden, wobei die leichteren Kuhkälber im Preis deutlich gegenüber den letzten Wochen zulegen konnten.

Das Angebot an Futter- und Schlachtkühen war qualitativ gut. Viele schwere, bestens bemuskelte Kühe standen zum Verkauf. Die angebotenen Kühe brachten ein hohes Durchschnittsgewicht von 794 kg auf die Waage und erlösten im Schnitt über 1.300 Euro für ihre Besitzer. Ausmast und Lebendvermarktung von Kühen über die RSTM ermöglichen höchste Erträge aus dem Kuhverkauf.

Die Märkte der Rinderzucht Steiermark stehen allen Rinderhältern zur Vermarktung ihrer Tiere offen.

Preisstatistik
Preise pro Kilo in Euro, netto (in Klammer die Anzahl der verkauften Tiere)
Durchschnittspreise der Nutzrinderversteigerung in Greinbach am 21. Mai 2019 und der vier vorhergehenden Märkte
Die nächsten Kälber- und Nutzrindermärkte der Rinderzucht Steiermark:
28. Mai 2019 in Traboch
04. Juni 2019 in Greinbach

Autor: Ing. Reinhard Pfleger, Rinderzucht Steiermark