OÖ Zuchtrinderausstellung: Fleckviehtag, 4.9.2013

Mit der Präsentation der Rasse Fleckvieh wurde am Mittwoch, dem 4. September 2013 die oberösterreichische Zuchtrinderschau, die im Rahmen der Rieder Messe stattfand, eröffnet. Fleckviehzüchter und -experten aus ganz Österreich und auch aus dem Ausland ließen sich diese hochkarätig besetzte Schau nicht entgehen.

IMPOSIUM-Tochter VIVIEN von Margit und Franz Schmid - Champion der JungküheChampion Jung

Preisrichter Gunter Boss aus Hessen traf seine Entscheidungen rasch und souverän. Er bevorzugte harmonische Kühe mit besten Eutern. In der Entscheidung zum Champion der Jungkühe stellte er die ausgeglichene mit viel Entwicklungspotential ausgestattete IMPOSIUM-Tochter VIVIEN ( MV: Weinold) von Margit und Franz Schmid, Waldzell, FIH, an die Spitze, gefolgt von der sehr körperhaften REVITAL-Tochter PULA (MV: Happl) von Katrin und Gerhard Holzer, Pabneukirchen, RZO.

 

RORB-Tochter BONITA von Familie Weglehner - Champion mittelChampion Mittel

Bei den Kühen mit drei und mehr Laktationen wurden Tiere von besonders hoher Qualität vorgestellt. Hinsichtlich der Väter dominierten GS RAU und RORB. Champion der mittleren Kuhklasse wurde die herausragend elegante und euterstarke RORB-Tochter BONITA (MV: Safir) von Gabriele und Werner Weglehner, Neumarkt im Mühlkreis, RZO. Zum Reservechampion ernannte der Preisrichter die extrem euterstarke Viertkalbskuh WERA (V: GS Rau, MV: Emir) von Sonja und Manfred Karrer, Mettmach, FIH.

 

RAPID-Tochter PIRELLI von Familie RieneslChampion der Dauerleistungskühe

In der starken Gruppe der Dauerleistungskühe siegte die sehr körperhafte und mit ihrer Frische beeindruckende RABID-Tochter PIRELLI (MV: Streller) von Johann und Irmgard Rienesl, Freistadt, RZO. An die zweite Stelle reihte Preisrichter Boss SOLAIKA (V: Webal, MV: Horan) von Hans-Peter Kepplinger, Kleinzell im Mühlkreis, RZO, die durch ihr sehr gutes Seitenbild gefiel.

 

 

Gesamtsieger der Stiere: VANDAL, ein GS VANDOR-Sohn

Champion der Stiere

Es wurde auch eine Gruppe von sechs Stieren präsentiert. Zum Champion wurde der mit Abstand jüngste und in allen Merkmalen korrekte Stier VANDAL, ein GS VANDOR-Sohn, gezüchtet von Georg Winklehner, Lasberg, RZO, gehalten von Reinhard Prammer, Neumarkt im Mühlkreis, gekürt. Reservechampion wurde der elegante RECHBERG-Sohn REWE, gezüchtet von Josef Bauernfeind, Rechberg, gehalten von Reinhard Prammer, Neumarkt im Mühlkreis.

Neben dem Preisrichten war die Vorstellung von dreizehn Müttern von genomischen Jungvererbern, die aus Oberösterreich, Bayern, Steiermark und Südtirol kamen und von Andrea Hefner, Deutschland, gekonnt vorgestellt wurden, ein Höhepunkt der Veranstaltung. Von Interesse für die Besucher war auch die Präsentation von Töchtern der nachkommengeprüften Stiere IDEAL, IVAN und MANUTIUS. Beim Preisrichten innerhalb der drei Nachzuchtgruppen ging die IDEAL-Tochter HOPSI (MV: Vodach) von Gerda und Karl Reiter, St. Thomas am Blasenstein, RZO, als Siegerin hervor. An zweiter Stelle ging die MANUTIUS-Tochter BEATRIX (MV: Racing) von Franz und Theresia Friedwanger, St. Martin im Innkreis, FIH.

Bildergalerie

Fotos der Siegerkühe

Ergebnisse des Preisrichtens

Katalog (nur Fleckvieh)