Zuchtrinderversteigerung Bergland

Aufgrund der Corona-Virus-Restriktionen und der daraus resultierenden Absage der April-Großviehversteigerung in Bergland, will NÖ-Genetik die Züchter und Kunden in Form einer Hof-zu-Hof-Vermarktung unterstützen.

Wenn Sie Jungkühe oder trächtige Kalbinnen suchen, finden Sie in dem umfassenden Angebot sicherlich das passende Tier. Für die weitere Abwicklung setzen Sie sich bitte direkt mit dem Verkäufer in Verbindung. Die Telefonnummern der Käufer finden Sie im Versteigerungskatalog.

Versteigerungskatalog Großvieh

Versteigerungskatalog Kälber

Die Abrechnung des Tieres erfolgt über den NÖ-Genetik-Rinderzuchtverband. Damit ist auch gewährleistet, dass der Käuferbetrieb den Qualitätskalbinnenzuschuss vom Land Niederösterreich im Wert von € 280,- erhält. Um den Qualitätskalbinnenzuschuss zu erhalten, muss ein Mindestankaufspreis von 1.500 Euro netto erreicht werden.

Nach dem erfolgreichen Ankauf eines Tieres:
Meldung der LFBIS Nummern von Käufer und Verkäufer, Standnummer, Ohrmarkennummer und Nettopreis an  sonja.schmoll(at)noegen.at. Um den Qualitätskalbinnenzuschuss beantragen zu können, muss die Verkaufsmeldung bis 15. April im Verbandsbüro eingelangt sein. Danach werden alle Tiere gesammelt abgerechnet und ans Land Niederösterreich weitergeleitet! Sobald Sie die Käuferabrechnung per Post erhalten haben, kann der Qualitätskalbinnenzuschuss online in der üblichen Form beantragt werden.

Die Abrechnung erfolgt über NÖ-Genetik mit den normalen Gebühren der Großviehversteigerung. Es gelten auch die bestehenden Gewährleistungsbestimmungen der Zuchtviehversteigerungen.