ZV Bergland, 26.2.2020 - Marktbericht

Tageshöchstpreis für Zuchtkalb

Die Jungkühe der Qualitätsklasse IIa der Zuchtrinderversteigerung in Bergland am 26.2.2020Die Jungkühe der Qualitätsklasse IIa der Zuchtrinderversteigerung in Bergland am 26.2.2020

Auf der Versteigerung am 26. Februar in der Berglandhalle in Niederösterreich wurden 406 Großrinder und 125 Zuchtkälber der Rasse Fleckvieh angeboten.  Die Kälberversteigerung verlief wieder sehr erfreulich. Auch der Tageshöchstpreis ging an ein hochtypisiertes Zuchtkalb. Bis auf zwei Zuchtkälber wurden alle angebotenen Tiere dieser Kategorie verkauft. Der Durchschnittspreis lag mit € 523 nur geringfügig unter dem Preisniveau der letzten Versteigerung. Bei den  trächtigen Kalbinnen blieb das Preisniveau mit durchschnittlich € 1.814 stabil, die Verkaufsquote lag bei 97 Prozent, verkauft wurden 277 Kalbinnen. Bei den Jungkühen wechselten von den 115 zur Auswahl stehenden Tiere 106 Stück den Besitzer. Die fünfzehn IIa-Tiere erzielten einen Durchschnittspreis von € 2.100. Über alle Klassen erreichten die Erstlingskühe einen Durchschnittspreis von € 1.835.

Teuerste Jungkuh war eine Kombination GS WERTVOLL x GS MOUNTEVER; teuerste Kalbin eine Kombination GS OTHELLO x GS PANDORA (gGZW 133/MW 138). Den Tageshöchstpreis erzielte ein Zuchtkalb (Hayabusa x Ruksi) mit gGZW 132/MW 128. Das höchste Gebot bei den Stieren erreichte ein HERZSCHLAG-Sohn aus einer RUKSI-Tochter.

RAMIRA (GS Versetto x GS Rau) von Scharner Waltraud und Josef, ScheibbsRAMIRA (GS Versetto x GS Rau) von Scharner Waltraud und Josef, Scheibbs

GRETA (GS Pandora x GS Worldwide) von Schneeberger Kg, WaidhofenGRETA (GS Pandora x GS Worldwide) von Schneeberger Kg, Waidhofen

BALLARINA (Raldi x GS Raichle) von Dorfer Christian, Waishofen/YbbsBALLARINA (Raldi x GS Raichle) von Dorfer Christian, Waishofen/Ybbs

Alle sechs angebotenen Fleckviehstiere wurden verkauft. Der Durchschnittspreis konnte mit € 1.920 nicht ganz das Niveau von der Jänner-Versteigerung halten.
HERZSCHLAG x RUKSI, gezüchtet von Knedelstorfer Sylivia und Ernst; Verkäufer: GENOSTARHERZSCHLAG x RUKSI, gezüchtet von Knedelstorfer Sylivia und Ernst; Verkäufer: GENOSTAR

Statistik - Fleckvieh
Preise in Euro, netto (in Klammer die Anzahl der verkauften Tiere); Biotiere sind in der Statistik in den einzelnen Kategorien inkludiert, werden im unteren Teil der Tabelle aber noch einmal gesondert ausgewiesen.
Durchschnittspreise der Zuchtrinderversteigerung in Bergland am 26. Februar 2020 und der vier vorhergehenden Märkte
Die nächsten Zuchtrinderversteigerungen des NÖ Genetik-Rinderzuchtverbandes:
Mittwoch, 04. März in Zwettl
Mittwoch, 01. April in Bergland