Weltfleckviehkongress 2022

Die Welt zu Gast in Österreich

Mehr als 200 Besucher aus über 30 verschiedenen Ländern der Welt nahmen vom 30. August bis 6. September 2022 am Fleckviehweltkongress teil.

Das Programm war eine abwechslungsreiche Mischung von Fachvorträgen in Wien und Betriebsbesuchen rund um die Bundeshauptstadt.

Erstmals konnten die Teilnehmer im Rahmen des Fleckviehkongresses auch zwei Zuchtbetriebe in reiner Fleischnutzung besichtigen.

Betrieb Frühwald

Betrieb Frühwald

Gleich zu Beginn wurde der BIO-Zuchtbetrieb von Roland Frühwald aus Langenschönbichl und parallel dazu der Stiermastbetrieb von Markus und Tanja Roch in Tulbing im Bezirk Tulln besucht. Die anschließende Rindfleischverkostung, bestens organisiert von der ARGE Rind, rundete das Programm vortrefflich ab und überzeugte mit höchster Qualität.

Der Samstag, 3. September 22 stand wiederum ganz im Zeichen der Fleischrinderzucht, es wurde der bekannte Fleckviehzuchtbetrieb Kreil Raimund, 4952 Weng im Innkreis vorgestellt.

Knapp ein Viertel der Kongressteilnehmer wählten diese Exkursionsbetriebe schon bei der Anmeldung vorab aus und waren von der gebotenen Qualität begeistert.

Eine gelungene Premiere, das gemeinsame Zuchtprogramm zu präsentieren und die typisch österreichische Gastfreundschaft zu genießen.

Vielen herzliche Dank an alle Züchterfamilien für die großartige Unterstützung.

Veronika und Katharina Frühwald

Veronika und Katharina Frühwald

Die Rindfleischverkostung wurde von der ARGE Rind bestens organisiert und österreichisches Rindfleisch war in aller Munde

Familie Roch

Verkostung bei Familie Kreil

Die Kongressteilnehmenden bei Familie Kreil

Autor: Josef Fleischhacker, Fleckvieh Austria
Fotos: Matthias Holzer, Josef Fleischhacker, Lukas Kalcher

weitere interessante News

BFLRS 2023 - Champion weiblich, KORNETTE von der LFS Althofe, Kärnten
GS MACONDO (GS Urbel x Viktor)