MAHANGO Pp* neu auf der Stierempfehlungsliste

Mit der Dezember-Zuchtwertschätzung haben sich bei der Stierempfehlungsliste die Zuchtwerte aus der Doppelnutzung geändert, nicht aber die Zuchtwerte aus der Zuchtwertschätzung Fleischrinder/Fleckvieh. Da wird es erst im Jänner 2019 spannend, wenn am 28.1. die Ergebnisse vorliegen. Nichtsdestotrotz bereichert ein neuer Vererber die Stierempfehlungsliste.
MAHANGO Pp*
MAHANGO Pp*

Die Stierempfehlungsliste, die von der Arbeitsgruppe Fleckvieh-Fleisch erstellt wird, enthält derzeit 16 Stiere aus der Zuchtrichtung Fleckvieh-Fleisch, aber auch aus der Doppelnutzung. Einer dieser Stiere aus der Doppelnutzung ist der 2013 geborene, mischerbig hornlose MAHANGO Pp, der jetzt neu auf der Stierempfehlungsliste ausgewiesen ist. Er bringt die für die Aufzucht so wichtige Milch verbunden mit dem Hornlosgen in die Fleckvieh-Fleisch-Zucht ein.

MAHANGO, ein Stier der Bayerngenetik und des Rinderzuchtverbandes Vöcklabruck, Oberösterreich, wurde in der Doppelnutzung bereits als Jungstier stark eingesetzt und konnte in diesem Bereich die in ihn gesetzten Erwartungen voll und ganz erfüllen.

Mit der Dezember-Zuchtwertschätzung haben sich bei der Stierempfehlungsliste die Zuchtwerte aus der Doppelnutzung geändert, nicht aber die Zuchtwerte aus der Zuchtwertschätzung Fleischrinder/Fleckvieh. Da wird es erst im Jänner 2019 spannend, wenn am 28.1. die Ergebnisse vorliegen. Nichtsdestotrotz bereichert ein neuer Vererber die Stierempfehlungsliste.

weitere interessante News

MAROKKO PP
SAMSUN PP
WALZER