Aktuelle Toplisten

Zuchtwertschätzung April 2022

Jeweils nach den Zuchtwertschätzungen im April, August und Dezember wird ein Set an Toplisten erstellt. Zusätzlich wird zu den Zwischenterminen im Februar, Juni und Oktober die Liste der genomischen Jungstiere erneuert, wobei die neu hinzugekommenen Bullen grün hinterlegt sind.

Als nachkommengeprüft gilt ein Stier, wenn die Sicherheit seines GZW mind. 82 % beträgt, er bereits in mind. 10 Herden Töchter in der Milch-ZWS und 20 beschriebene Töchter in der Exterieur-ZWS vorzuweisen hat. Genomische Jungstiere werden dann veröffentlicht, wenn ihr Milchwert eine Sicherheit von mind. 50 % erreicht hat. Die veröffentlichten Stiere sind im Besitz oder Mitbesitz einer österreichischen Zuchtorganisation und absolvierten bzw. absolvieren einen Prüfeinsatz in Österreich.

Topliste NK-geprüfte Stiere nach GZW
Enthält alle verfügbaren nachkommengeprüften Stiere, die in Besitz oder Mitbesitz einer österreichischen Besamungsstation/Zuchtorganisation stehen und von Fleckvieh Austria definierte Mindestkriterien erfüllen. Stiere, die neu in dieser Liste sind, sind grün hinterlegt.

Topliste genomische Jungstiere nach GZW
Enthält alle verfügbaren genomischen Jungstiere, die in Besitz oder Mitbesitz einer österreichischen Besamungsstation/Zuchtorganisation stehen und von Fleckvieh Austria definierte Mindestkriterien erfüllen. Stiere, die neu in dieser Liste sind, sind grün hinterlegt.

Topliste nach ÖZW
Enthält die 50 höchstgereihten genomischen Jungvererber (blau hinterlegt) und die 10 höchstgereihten nachkommengeprüften Stiere (braun hinterlegt) nach dem ökologischen Zuchtwert (ÖZW).

Top 50 international NK-geprüfte Stiere
Top 50 der NK-geprüften Stiere der gemeinsamen Zuchtwertschätzung, gereiht nach Gesamtzuchtwert

Liste der Stiere mit natürlicher Hornlosigkeit
Enthält die Auflistung aller natürlich hornlosen Stiere – reinerbig (PP*), mischerbig Pp* und mit Wackelhorn (P*S) – aus der Topliste der nachkommengeprüften Stiere (braun hinterlegt) und aus der Topliste der genomischen Jungvererber (blau hinterlegt), wobei die reinerbig hornlosen Stiere gelb hinterlegt sind, gereiht nach GZW.

Umsetzung Gezielte Paarung
Stiere, die in der Gezielten Paarung im Zuchtprogramm Fleckvieh Austria vermehrt eingesetzt wurden

GS SPUTNIK-Mutter Susi_AT241159568 vom Betrieb Zeller, Niederösterreich

SUSI, die Mutter des Jungvererbers GS SPUTNIK in der 2. Lakt.

WIRBELWIND P*S-Mutter WAIANA

WAIANA, die Mutter des Jungvererbers WIRBELWIND P*S  in der 1. Lakt.