11. Osttiroler Jungzüchter-Event

Grandioses Fest in Lienz

Mit dem mittlerweile 11. Osttiroler Jungzüchter-Event am Samstag, 28. Oktober 2023 in der RGO|Arena in Lienz endete die derzeitige Funktionsperiode der Osttiroler Jungzüchter. Obmann Roman Stadler stand an der Spitze des Organisationskomitees dieser grandiosen Veranstaltung und konnte zahlreiche Besucher in der vollen RGO|Arena willkommen heißen. Als Preisrichter richtete Matthias Eberl aus Schwaz das Vorführen beim Fleckvieh und den Typ-Bewerb bei den Holstein-Tieren. Der Landesobmann der Tiroler Jungzüchter Hannes Pfister fungierte bei den Typ-Bewerben der Fleckvieh-Gruppen sowie bei den Vorführ-Bewerben der Holstein-Tiere als Preisrichter.

Am Anfang starteten im Bambini-Bewerb 30 Kinder zwischen 3 und 13 Jahren aus Osttirol. Sie zeigten dabei ihr Können und präsentierten in drei Gruppen von den Kälbern bis zum Jahrling dem Alter des Vorführers entsprechende Tiere im Ring. Besonders auffallend waren die Begeisterung der Kinder und die Professionalität in den einzelnen Gruppen, wo schon die neue Jungzüchter-Generation in den Startlöchern stand und ihr zum Teil außergewöhnliches Talent unter Beweis stellte.

Am Jungzüchter-Bewerb nahmen 54 Osttiroler und je 5 Teilnehmer aus Südtirol und Kärnten zwischen 14 und 30 Jahren teil. Neben den Fleckvieh-Kalbinnen wurden noch Fleckvieh- Ein- und Zweikalbskühe sowie Holstein und Fleckvieh-Kreuzungskalbinnen in 13 verschiedenen Gruppen gereiht.

Der erste Gesamt-Typsieg wurde bei den Kalbinnen Fleckvieh x Red Friesian gekürt. Gesamtsieger wurde Philipp Steiner, vlg. Oberstein aus Prägraten mit SILBER (V: Metallica) vor TESSA (V: Power Red) von Raphael Mariner, vlg. Pulverer aus Virgen. Bei der Gesamt-Typ-Entscheidung der Fleckvieh-Kalbinnen gewann Martin Riepler aus Matrei mit RONJA (V: Bergfest) vor Martin Schwinger aus Lendorf mit GOLDE (V: Dren).

Den Gesamt-Typsieg bei den Kalbinnen Fleckvieh x RF holte sich Philipp Steiner, vlg. Oberstein aus Prägraten mit der sehr typstarken Kalbin SILBER (V: Metallica) vor TESSA (V: Power Red) von Raphael Mariner aus dem Züchter-Stall Pulverer in Virgen. Obm. Hannes Pfister, TZ-Dir. Ing. Christian Preßlaber, Philipp Steiner, Raphael Mariner, Obm. Roman Stadler, Mathias Eberl (v. l.)

Den Gesamt-Typsieg bei den Kalbinnen Fleckvieh x RF holte sich Philipp Steiner, vlg. Oberstein aus Prägraten mit der sehr typstarken Kalbin SILBER (V: Metallica) vor TESSA (V: Power Red) von Raphael Mariner aus dem Züchter-Stall Pulverer in Virgen. Obm. Hannes Pfister, TZ-Dir. Ing. Christian Preßlaber, Philipp Steiner, Raphael Mariner, Obm. Roman Stadler, Mathias Eberl (v. l.)

Bei den Fleckvieh-Kalbinnen gewann die Typ-Entscheidung Martin Riepler aus Matrei mit der Kalbin RONJA (V: Bergfest) aus dem Züchter-Stall von Steiner Hannes, vlg. Matzen vor Martin Schwinger aus Lendorf in Kärnten mit GOLDE (V: Dren). JZ-Landesobm. Hannes Pfister, RGO-Obm. Franz Klocker, Martin Riepler, Martin Schwinger, Obm. Hansl Prast, Mathias Eberl (v. l.)

Bei der Gesamt-Typ-Entscheidung bei den Fleckvieh-Kühen standen acht Spitzen-Fleckvieh-Kühe im Finalring, welche die außergewöhnliche Kuh-Qualität bei dieser Ausstellung repräsentierten. Hannes Pfister kürte in seiner letzten Entscheidung SUNRISE (V: Edelstein) von Manuel Mariacher, vlg. A-Groder aus Virgen zur Siegerin vor BOUNTY (V: Mabuso) von Roman Stadler, vlg. Moser aus Virgen.

Die top Zweitkalbskuh SUNRISE (V: Edelstein) von Manuel Mariacher, vlg. A-Groder aus Virgen wurde Gesamtsiegern bei den Fleckvieh-Kühen vor BOUNTY (V: Mabuso) von Roman Stadler, vlg. Moser aus Virgen. JZ-Landesobm. Hannes Pfister, LA BB-Obm. Martin Mayerl, Roman Stadler, Manuel Mariacher, Obm. Hansl Prast, Mathias Eberl (v.l.)

Von den Vorführsiegern und Reservesiegern qualifizierten sich acht Teilnehmer für das große Finale. In einer äußerst knappen Entscheidung kürte Matthias Eberl letztlich Georg Dichtl, vlg. Krienhuber aus Virgen mit EDELWEISS (V: Edelstein) zum Gesamtsieger vor Stefan Oberguggenberger, vlg. O-Fasolter aus Frohn/Lesachtal mit MOSEL (V: Hadrian) als Gesamt-Vorführ-Reservesieger.

V. l.: Die beiden Preisrichter Hannes Pfister und Mathias Eberl, Otto Oberladstätter von der Lasörling-Hütte, Gesamt-Vorführsieger Georg Dichtl, Reservesieger Stefan Oberguggenberger, RGO-Obm. Franz Klocker und JZ-Obm. Roman Stadler

Eine große Tombola mit tollen Sachpreisen sowie einem weiblichen Fleckvieh-Zuchtkalb als Hauptpreis und die Aftershow-Party in der RGO|Arena rundeten diese tolle Jubiläums-Veranstaltung der Osttiroler Jungzüchter ab.

LA BB-Obm. Martin Mayerl war begeistert von der tollen Veranstaltung und für ihn ist es besonders motivierend, wenn so viele junge Leute sich für die Landwirtschaft interessieren!

Autor: Christof Peintner, RGO
Fotos: Annalena Wild

weitere interessante News

Obmann Sebastian Auernig