In memoriam Alexandra Varga

Die Nachricht des plötzlichen Todes von Alexandra Varga hat uns alle tief getroffen. Kurz nach der Heimreise von der Messe in Clermont-Ferrand erkrankte sie an einer starken Verkühlung, die leider nach Komplikationen zum Tod führte. Sie war eine Liebhaberin der französischen Sprache, des Landes, der Kulinarik und der Kultur Frankreichs. Nach ihrem Ruhestandsantritt engagierte sie sich weiter mit Begeisterung bei den Messen in Frankreich für Fleckvieh Austria, die ZAR und Genostar. Sie fühlte sich unter den französischen Rinderzüchtern immer sichtlich wohl und war wegen ihrer langjährigen Tätigkeit bei den Landwirtschaftsmessen in Paris in den Rinderzuchtkreisen bestens bekannt.

Als Sachbearbeiterin bei der Firma Austrovieh leistete sie wesentliche Arbeit für die Exporte von österreichischem Zuchtvieh. Genauigkeit und Organisationstalent prägten ihre Tätigkeit. Besonders zu bewundern war ihre Ruhe und Besonnenheit in hektischen oder kritischen Situationen. Wir werden ihre freundliche, hilfsbereite Arbeitsweise und nicht zuletzt ihre positive Lebenseinstellung vermissen.

Parte

Alexandra Varga

Dr. Friedrich Führer, GENOSTAR

weitere interessante News

1000 Kälbermarkt Überreichung Geschenke st