Ökologischer Zuchtwert (ÖZW) jetzt auch in Österreich

Auf Beschluss des länderübergreifenden Gremiums Beratender Ausschuss Zuchtwertschätzung wird der ÖZW seit Dezember 2017 von der ZuchtData als zusätzliche Zuchtwertinformation berechnet und auch in Österreich veröffentlicht. Die Veröffentlichung erfolgt auf der ZAR-Homepage (www.zar.at) in der Zuchtwert-Datenbank und als Download sowie in den aktuellen AGÖF-Toplisten. Auf den Zuchtwert-Seiten der genomischen Kandidaten wird der ÖZW (inkl. Rangierung) ebenfalls angegeben. Da es sich um keinen offiziellen Zuchtwert handelt, wird der ÖZW auf Stammscheinen nicht angedruckt.
Zuchtwertinformation und Leistungssteigerung
Teil des ÖZW ist die zusätzliche Zuchtwert-Information Leistungssteigerung, die bisher nicht veröffentlicht wurde. Die Leistungssteigerung ist als die Steigerung von der ersten auf die zweite bzw. höhere Laktationen definiert und wird in der Zuchtwert-Datenbank und in den AGÖF-Toplisten ebenfalls angegeben. Werte über 100 bedeuten eine überdurchschnittliche Steigerung.
Topliste nach ÖZW
Topliste nach ÖZW
Bester in Österreich gezüchteter Stier nach ÖZW: ZEPTER-Sohn ZAZU AT 265.588.938 vom Betrieb Fürst, Lasberg, RZO (Foto: BV Höchstädt)Bester in Österreich gezüchteter Stier nach ÖZW: ZEPTER-Sohn ZAZU AT 265.588.938 vom Betrieb Fürst, Lasberg, RZO (Foto: BV Höchstädt)

Die Gewichtung der einzelnen Merkmale im ÖZW ist im Vergleich zum GZW in der Tabelle unten zu finden. Die wesentlichen Unterschiede im Vergleich zum GZW sind eine ungefähre Halbierung des Gewichts für die Milch, ein höheres Gewicht für den Fitnessblock und eine Einbeziehung des Exterieurs. Bei den Fitnessmerkmalen sind insbesondere Persistenz, Leistungssteigerung und der Kalbeverlauf höher, allerdings Fruchtbarkeit und Eutergesundheit deutlich niedriger gewichtet. An der Gewichtung der Merkmale wird weiter gearbeitet werden. Es besteht ein recht enger Zusammenhang zwischen ÖZW und GZW (Korrelation 0,90) wie auch aus der aktuellen Topliste nach ÖZW ersichtlich ist.
Tabelle: Wirtschaftliche Gewichte pro genetischer Standardabweichung für GZW und ÖZW beim Fleckvieh (in %)
Tabelle: Wirtschaftliche Gewichte pro genetischer Standardabweichung für GZW und ÖZW beim Fleckvieh (in %)
Der ÖZW stellt eine weitere Selektionshilfe speziell für biologisch wirtschaftende Betriebe dar. In den nächsten Monaten wird auch an der Einbeziehung in das Anpaarungsprogramm OptiBull gearbeitet werden.

Autor: Dr. Christian Fürst, ZuchtData

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.