Rinderzucht Salzburg

Jubiläumsschau 100 Jahre Rinderzucht Enns-Pongau

Am Sonntag, dem 30. April, fand in Flachau, Salzburg, die Jubiläumsrinderschau 100 Jahre Rinderzucht Enns-Pongau statt. Zur Schau wurden über 150 Zuchttiere der Rassen Fleckvieh, Pinzgauer und Holstein sowie die Jungtiere von 29 Bambinis aufgetrieben. Abgerundet wurde das Ganze mit einer Präsentation von Generhaltungsrassen.

Die Veranstaltung konnte von Beginn an die Schaubesucher begeistern und auch für die kleinsten Besucher wurde ein attraktives Rahmenprogramm geboten. Die Bäuerinnen und Bauern verwöhnten mit Köstlichkeiten vom Rind und mit herzhaften Süßspeisen.

Als Preisrichter fungierte Viehexperte und Tierzuchtdirektor Ing. Bruno Deutinger, welcher gegen Ende der Schau noch aus allen Gruppensiegern eine Gesamtrassensiegerin und – eutersiegerin kürte.

Adam Jakob Schneider (3 Jahre) und sein jüngerer Bruder mit Kalb KAMILLA ließen die Herzen der Besucher höher schlagen.

Adam Jakob Schneider (3 Jahre) und sein jüngerer Bruder mit Kalb KAMILLA ließen die Herzen der Besucher höher schlagen.

Fleckvieh

Die Gruppe der Fleckviehkühe zeigte einen hervorragenden Einblick des gemachten Zuchtfortschrittes in puncto Euterqualität und Leistungsbereitschaft der Tiere. Gesamtsiegerin sowie Gesamteutersiegerin bei der Fleckviehkollektion wurde die in der zweiten Laktation stehende VRONI (Remmel x Vico) vom Betrieb Rettensteiner Anna- Maria, Prechtl aus Flachau. Die Kuh von mittlerer Größe überzeugte durch sehr viel Harmonie und Ausgeglichenheit in den Körpermerkmalen, bei allerbestem Fundament und einem fest aufgehängten drüsigen Euter.

FV x RF-Kreuzungstiere

Den Gesamtsieg und Gesamteutersieg in der Gruppe der FV x RF-Kreuzungstiere holte sich die in der dritten Laktation stehende SONJA (GS Inros x Matisse) vom Betrieb Haym Maria und Andreas, Untersulzberghof in Radstadt. Die sehr typstarke, mittelrahmige Kuh punktete mit einem drüsigen, sehr fest aufgehängten Euter.

Dank gilt den Ausstellern und auch dem gesamten Organisationsteam rund um die beiden Außenstellenobmänner Franz Laubichler und Kaspar Mayrhofer für die Organisation dieses Festes und vor allem aber auch den zahlreichen Mithelfern und -helferinnen, ohne die man ein solches Fest nicht ausrichten könnte. Durch den tollen Erfolg dieser Veranstaltung zeigte sich, was der Zusammenhalt in der Bauernschaft alles gelingen lässt.

Gesamtsiegerin und Eutersiegerin Fleckvieh: VRONI (V: Remmel) vom Betrieb Rettensteiner Anna Maria, Prechtl, Flachau

FV x RF-Gesamtsiegerin und Eutersiegerin SONJA (V: GS Inros) vom Betrieb Haym Maria u. Andreas, Untersulzberg, Radstadt

FV x RF-Gesamtsiegerin und Eutersiegerin: SONJA (V: GS Inros) vom Betrieb Haym Maria u. Andreas, Untersulzberg, Radstadt

Autor: Rinderzucht Salzburg
Fotos: Ing. Thomas Sendlhofer, Rinderzucht Salzburg

weitere interessante News

Obmann Sebastian Auernig