Grandioses Züchterfest in Maishofen

Jubiläumsschau der Rinderzucht Salzburg am 3. April 2022

Die Rinderzucht Salzburg feierte im Jahr 2021 ihr 100-jähriges Bestehen und 125 Jahre organisierte Rinderzucht in Salzburg. Anfang April 2022 wurde das Jubiläumsfest verbunden mit der Verbandsrinderschau und Bundespinzgauerschau mit einer bemerkenswerten Qualität an Kühen nachgeholt.

Es wurden gesamt circa 200 Schautiere der Rassen Fleckvieh, Pinzgauer, Holstein, Jersey, Brown Swiss und Fleischrinderrassen präsentiert. Auch 50 Bambini führten ihre Kälber mit viel Begeisterung und Stolz vor und zeigten ihre große Freude im Umgang mit ihren Tieren. Engagiert, motiviert und ein verantwortungsvoller Umgang mit den Tieren – diese Eigenschaften spürte man bei den Bambini sichtlich. Hier gilt auch ein Dank an die Eltern und Großeltern, die die Freude schon an die Kleinsten weitergeben.

Champion der jüngeren Fleckvieh-Kühe LAURA (V.: Vidal) von Elisabeth Emberger, Neukirchen (li.) und Champion der älteren Fleckvieh-Kühe SALOME (V.: Vanadin) von Rupert Viehhauser , Kleinarl

Kompetenter Preisrichter

Die Fleckvieh- und Fleckvieh-Kreuzungsgruppen wurden sehr zügig und souverän vom kompetenten Preisrichter Reinhard Scherzer aus Kärnten gerichtet, der seine Entscheidungen immer gut nachvollziehbar begründete. Unterstützt wurde er im Ring von seiner Tochter Edina Scherzer, die als „Ringwoman“ tätig war. Die einzelnen Gruppen zeigten sich allesamt mit einem hervorragenden Exterieur und einer großartigen Euterqualität. Bereits in den Gruppenentscheidungen war die Dichte enorm hoch und es entschieden oft nur Nuancen über die ersten Plätze.

Zuchtfortschritt augenscheinlich

Die präsentierten Fleckvieh-Kühe zeigten auf imposante Art und Weise den Zuchtfortschritt der Rasse in den letzten Jahren. Es blieben in den Körpermerkmalen, in der Euterqualität und in der Leistungsbereitschaft kaum Wünsche offen. Bei den jungen Fleckvieh-Kühen setzte sich die sehr komplette Jungkuh LAURA (V.: Vidal) von Elisabeth Emberger, Taubenstein aus Neukirchen als Gesamtsiegerin durch. Sie zeigte sehr viel Entwicklungspotenzial und bestach durch ihr exzellentes Euter. Zur Reservesiegerin wurde die euterstarke Jungkuh ELLA (V.: Horizont) von Anton Ganitzer, Andex aus Großarl gewählt. Den Siegertatsch durch Preisrichter Reinhard Scherzer erhielt bei den älteren Kühen die fantastische Sechstkalbskuh SALOME (V.: Vanadin) von Rupert Viehhauser, Schwab aus Kleinarl. Sie konnte durch ihre Breite und Tiefe, durch ihr sehr festsitzendes, drüsiges Euter und durch ihre Harmonie überzeugen. Als Gesamtreservesiegerin der älteren Kühe verließ die REMMEL-Tochter LADY von Elisabeth Emberger, Taubenstein aus Bramberg den Ring.

Bei den Fleckvieh x RF-Tieren wurde bei den jüngeren Kühen die euterstarke Jungkuh SISSY (V.: Hurly) von Andrea Lainer, Unteregg aus Lend als Gesamtsiegerin ausgezeichnet. Sie zeigte ebenfalls sehr viel Entwicklungspotential. Ihr folgte die enorm entwickelte Jungkuh ANNA (V.: Vegas) von Hannes Klausner, Schellenberg aus Bramberg als Reservesiegerin. Bei den älteren Kühen wurde als Siegerin die Kuh SENTA (V.: Power Red) von Anton Ganitzer, Andex aus Großarl gewählt. Diese kapitale Zweitkalbskuh überzeugte durch ihre Korrektheit, durch ihren Rahmen und bestach durch ein exzellentes Euter. Als Gesamtreservesiegerin wurde die euterstarke, sehr feine Sechstkalbskuh EGG GLICK (V.: Coloredo Red) von Wilhelm Gruber, Egg aus Großarl gewählt.

Lebensleistungskühe

Ein besonderer Höhepunkt war die Präsentation einiger Dauerleistungskühe. Sie zeigten eindrucksvoll, dass neben bester Genetik auch ein entsprechendes Management und Fleiß der Züchterfamilien nötig sind, um solche Leistungen zu ermöglichen.
Abschließend ist allen fleißigen Helferinnen und Helfern und allen Mitarbeitern für ihren großen Einsatz und ihre Mithilfe zu danken. Ohne dieses großartige Engagement wäre diese Veranstaltung nicht möglich. Ein besonderer Dank gebührt den beiden Preisrichtern, die sehr zügig und fachkundig ihre Entscheidungen gefällt haben. Ein großer Dank gilt allen Sponsoren und Unterstützern dieser Schau. Ein herzliches Vergelt’s Gott und Gratulation gilt allen Ausstellern dieser Schau. Durch die Präsentation ihrer hervorragenden Tiere wurde das Jubiläum und die Schau zu einem überwältigenden Züchterfest!

Gesamtsiegerin der jüngeren FV-Kühe: LAURA (V.: Vidal) von Elisabeth Emberger, Neukirchen

Gesamtsiegerin der älteren FV-Kühe: SALOME (V.: Vanadin) von Rupert Viehhauser, Kleinarl

Gesamtsiegerin der jüngeren FV x RF-Kühe: SISSY (V.: Hurly) von Andrea Lainer, Lend

Gesamtsiegerin der älteren FV x RF-Kühe: SENTA (V.: Power Red) von Anton Ganitzer, Großarl

Gesamtreservesiegerin FV jung: ELLA (V.: Horizont) von Anton Ganitzer, Großarl

Gesamtreservesiegerin FV alt: LADY (V.: Remmel) von Elisabeth Emberger, Neukirchen

Gesamtreservesiegerin FV x RF jung: ANNA (V.: Vegas) von Hannes Klausner, Bramberg

Gesamtreservesiegerin FV x RF alt: EGG GLICK (V.: Coloredo Red) von Wilhelm Gruber, Großarl

Autor: Thomas Edenhauser, Rinderzucht Salzburg

weitere interessante News

MISCHKO-Nachzucht