Zuchtwerte für Gesundheitsmerkmale: im April online!

Daher ist ein wesentliches Ziel des Projektes GESUNDheitsmonitoring.RIND die Bereitstellung von Stier-Zuchtwerten für Gesundheitsmerkmale. Voraussetzungen dafür sind eine entsprechende Datengrundlage und –qualität. Aktuell nehmen 11.800 Betriebe mit ca. 200.100 Kühen am Projekt teil. Entscheidend ist die Erfassung der Diagnosen. Österreichweit kommen von 61% der GESUND.Betriebe auch Diagnosen (Steiermark 82 %, Niederösterreich 80 %).
Mit Hilfe dieser Daten konnten für die Rasse Fleckvieh bereits erste Erblichkeitswerte im Bereich von 6-12% geschätzt werden. Für breit eingesetzte Stiere mit vielen Töchtern können daher schon jetzt zuverlässige Gesundheitszuchtwerte geschätzt werden, die im April veröffentlicht werden. Während von den fünf besten Stieren nur bei 2,5% der Töchter Mastitis diagnostiziert wurde, betrug der Anteil bei den fünf schlechtesten ungefähr 12 %. Ähnlich verhält es sich bei Fruchtbarkeitsstörungen. Für die jungen Stiere aus dem Testeinsatz ist es jedoch wichtig, dass möglichst alle Teststiertöchter auf Betrieben mit vollständiger Diagnosedatenerfassung stehen. Hierzu ist noch eine breitere Beteiligung und vollständige Datenerfassung notwendig.

Erste Erblichkeitswerte bei Fleckvieh in Österreich

Merkmalundnbsp;undnbsp;undnbsp; undnbsp;undnbsp;undnbsp;undnbsp;undnbsp;undnbsp;undnbsp;undnbsp;undnbsp;undnbsp;undnbsp; undnbsp; undnbsp; undnbsp; undnbsp;undnbsp;undnbsp;undnbsp;undnbsp;undnbsp;undnbsp;undnbsp;undnbsp;undnbsp;undnbsp;undnbsp;undnbsp;undnbsp;undnbsp;undnbsp;undnbsp;undnbsp;undnbsp;undnbsp;undnbsp;undnbsp;undnbsp;undnbsp;undnbsp;undnbsp;undnbsp;undnbsp;undnbsp;undnbsp;undnbsp;undnbsp; undnbsp; undnbsp; undnbsp; undnbsp; undnbsp; undnbsp; undnbsp; undnbsp; undnbsp; undnbsp; undnbsp;undnbsp; undnbsp; undnbsp; undnbsp; undnbsp; undnbsp; undnbsp; undnbsp;undnbsp;undnbsp; undnbsp;undnbsp;undnbsp; undnbsp; undnbsp;undnbsp;undnbsp; undnbsp; undnbsp; undnbsp; undnbsp;undnbsp; Erblichkeit
Mastitis (10 Tage vor bis 50 Tage nach der Abkalbung)undnbsp;undnbsp;undnbsp; undnbsp;undnbsp; undnbsp; undnbsp; undnbsp; undnbsp;undnbsp; undnbsp; undnbsp; undnbsp; undnbsp;undnbsp; undnbsp; undnbsp;undnbsp; 8%
Nachgeburtsverhaltung + puerperale Erkrankungen (bis 14 Tage)undnbsp;undnbsp; undnbsp;undnbsp; undnbsp; undnbsp; 9%
Zysten (0 bis 150 Tage)undnbsp;undnbsp;undnbsp; undnbsp;undnbsp;undnbsp;undnbsp;undnbsp;undnbsp;undnbsp;undnbsp;undnbsp;undnbsp;undnbsp;undnbsp;undnbsp;undnbsp;undnbsp;undnbsp;undnbsp;undnbsp;undnbsp;undnbsp;undnbsp;undnbsp;undnbsp;undnbsp;undnbsp;undnbsp;undnbsp;undnbsp;undnbsp;undnbsp;undnbsp;undnbsp;undnbsp;undnbsp;undnbsp;undnbsp;undnbsp;undnbsp;undnbsp;undnbsp;undnbsp; undnbsp; undnbsp; undnbsp; undnbsp; undnbsp; undnbsp; undnbsp; undnbsp; undnbsp; undnbsp; undnbsp; undnbsp; undnbsp; undnbsp; undnbsp; undnbsp;undnbsp; undnbsp; undnbsp; undnbsp;undnbsp; 8%
Gebärmutterentzündung (0 bis 150 Tage)undnbsp;undnbsp;undnbsp; undnbsp;undnbsp;undnbsp;undnbsp;undnbsp;undnbsp;undnbsp;undnbsp;undnbsp;undnbsp;undnbsp;undnbsp;undnbsp; undnbsp; undnbsp; undnbsp; undnbsp; undnbsp; undnbsp;undnbsp;undnbsp;undnbsp;undnbsp;undnbsp;undnbsp;undnbsp;undnbsp;undnbsp;undnbsp;undnbsp;undnbsp;undnbsp;undnbsp; undnbsp; undnbsp; undnbsp; undnbsp; undnbsp; 8%
Fruchtbarkeitsstörungen (bis 150 Tage)undnbsp;undnbsp;undnbsp; undnbsp;undnbsp;undnbsp;undnbsp;undnbsp;undnbsp;undnbsp;undnbsp;undnbsp;undnbsp;undnbsp;undnbsp;undnbsp;undnbsp;undnbsp;undnbsp;undnbsp;undnbsp; undnbsp; undnbsp; undnbsp; undnbsp; undnbsp; undnbsp; undnbsp; undnbsp;undnbsp;undnbsp;undnbsp;undnbsp;undnbsp;undnbsp;undnbsp; undnbsp; undnbsp; undnbsp; undnbsp;undnbsp; undnbsp; 6%
Stoffwechsel (-10 bis 100 Tage)undnbsp;undnbsp;undnbsp; undnbsp;undnbsp;undnbsp;undnbsp;undnbsp;undnbsp;undnbsp;undnbsp;undnbsp;undnbsp;undnbsp;undnbsp;undnbsp;undnbsp;undnbsp;undnbsp;undnbsp;undnbsp;undnbsp;undnbsp;undnbsp;undnbsp;undnbsp;undnbsp;undnbsp;undnbsp;undnbsp;undnbsp;undnbsp;undnbsp;undnbsp;undnbsp;undnbsp;undnbsp;undnbsp;undnbsp;undnbsp; undnbsp; undnbsp; undnbsp; undnbsp; undnbsp; undnbsp; undnbsp; undnbsp;undnbsp; undnbsp; undnbsp; undnbsp; undnbsp; undnbsp; 12%

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.