Deutschland: Bundesschau Fleckvieh-Simmental

Stier BRUNO Pp mit ZüchternZum Bundessieger der Altbullen wurde BRUNO Pp ernannt, weltweit erster hornloser DIRNANEAN JACOB- Sohn. Er ist im Besitz des Besamungsvereins Neustadt an der Aisch und steht derzeit am Betrieb von Dominque Kirsten in Thüringen. In der Kategorie der Jungstiere wurde der BASSE-Sohn GH BANGIE P aus dem Zuchtbetrieb Engfer GbR (Mecklenburg Vorpommern) zum Bundessieger gekürt.

In vier Gruppen wurden Kühe (mit Kalb bei Fuß) verschiedenen Typs gezeigt. Besonderes Augenmerk legten die Preisrichter darauf, dass die Kälber entsprechend entwickelt und die Kühe nicht fett waren. Die Aufzuchtleistung der Simmental-Kuh stellte einen wichtigen Faktor bei der Beurteilung dar. Der Bundessieg ging nach Nordrhein Westfalen an eine Tochter von PAX (V: Palma DK), ausgestellt von Hartmut Scholl. Die deutsch-dänisch gezogene Kuh hatte ein Kuhkalb vom englischen Besamungsstier TELSTAR Pp bei Fuß.

Mit ausgezeichneter Qualität ging es bei den trächtigen Kalbinnen weiter. Die Entscheidung fiel den Preisrichtern sichtlich schwer. Am Ende konnte Thomas Eydner den Bundessieg nach Sachsen holen. Die NICLAS-Tochter SISSY P geht väterlicherseits auf LYKKE SIRIUS Pp zurück. Sie überzeugte durch harmonische Übergänge und korrektes Fundament und sehr guter Bemuskelung.

Auch bei den jüngeren Kalbinnen ging es mit engen Entscheidungen weiter. In der Kategorie Jungrinder bis 21 Monate konnte der Zuchtbetrieb Bernd Petzenberger aus Thüringen den Bundessieg (und auch den Bundesreservesieg) mit nach Hause nehmen. An die erste Stelle wurde eine Tochter von MAJOR SKY (ein tschechischer Besamungsstier, der auf GORM PP zurückgeht) gereiht.

Die letzte Gruppe bildeten die jüngsten Kalbinnen, Jungrinder im Alter von acht bis zwölf Monaten. Bundessiegerin wurde eine SCHOLL PP- Tochter aus der Zuchtstätte von Dominique Kirsten, Thüringen.
Den krönenden Abschluss bildete die Wahl des Gesamtsiegers über alle Kategorien. Auch hier waren die Altstars nicht zu schlagen: BRUNO Pp (Jacob x Palme) siegte vor der Kuh Kuh LINDA P (PAX x BALIUS).

Herzliche Gratulation an den VDSI zu dieser gelungenen Veranstaltung und allen Züchtern zu den hervorragenden Tieren. Die Qualitäten der Rasse Fleckvieh-Fleisch in der Mutterkuhhaltung wurden eindrucksvoll hervorgehoben. Auch in Österreich können wir von den Weiterentwicklungen der Rasse profitieren und diese Schau bot wieder eine Gelegenheit, den „Züchter- Horizont“ zu erweitern.

Autor: Anna Koiner
zum Fotoalbum (Fotos: Heinrich Schulte)

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.