Strabino-Töchter siegreich

Sehr guter Besuch und hervorragende Zuchttiere prägten das Preisrichten der 1. oberösterreichischen Fleischrinder-Landesschau im Rahmen der Rieder Messe. An die Spitze der hornlosen Fleckvieh-Fleischkalbinnen setzte der bayrische Preisrichter Karl Scholler die Strabino x Streller Tochter LILI vom Betrieb Edelmüller Bernhard und Renate aus Scharten. Die sehr gute Entwicklung und das makellose Exterieur überzeugten den Fachmann. Nur Kleinigkeiten waren ausschlaggebend für denundnbsp;zweiten Platz der Kalbin MINKA (Strabino x Gorm) vom Betrieb Penz Johann aus Gutau, die vor allem durch ihr sehr gutes Becken bestach. An die dritte Stelle wurde die Gorm x Erbhold-Tochter FIONA, ebenfalls vom Betrieb Edelmüller aus Scharten, gereiht.
Gratulation an dieser Stelle an die Veranstalter und Preisträger für die gelungene Fleischrinderschau.
Nähere Infos unter www.fih.at

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.