Fleckvieh informiert

Fleckviehkalbinnen auf der Alm; Foto: Sendlhofer
Melkende Landwirtin; agrarfoto.com
Wie dem aktuellen AMA-Milchmarktbericht zu entnehmen ist, war der Erzeugermilchpreis im Mai 2014 im Vergleich zum Vormonat leicht rückläufig. Für konventionell erzeugte Milch mit 4,2 % Fett und 3,4 % Eiweiß erhielten die Landwirte durchschnittlich 38,82 Cent netto. Das sind um 0,93 Cent weniger als im April 2014. Der Biomilchzuschlag betrug durchschnittlich 7,46 Cent pro Kilo und der Heumilchzuschlag 4,20 Cent.
Fleckviehkuh im Melkroboter; Foto von agrarfoto.com
Die Rinderzucht Steiermark hat eine Plattform für AMS-Betriebe ins Leben gerufen mit dem Ziel, eine Informationsdrehscheibe für Roboterbetriebe zu sein, die speziellen Anforderungen dieser Betriebe zu bündeln und nach außen zu vertreten. Sprecher der neuen Interessensvereinigung der Roboterbetriebe ist Christian Rechberger.
Jungkuhsiegerin RIA, eine RAUCUS-Tochter
Ein kurzweiliges Programm wurde bei der Tierschau des Zuchtverbandes Mühldorf in Bayern anlässlich seines 110-jährigen Bestehens geboten: Im Schaubewerb zeigten die Mühldorfer Züchter rund 50 ihrer besten Fleckviehkühe. Töchter von RAFFZAHN und GS PANDORA wurden vorgestellt und eine spannende Eliteversteigerung sowie ein Bambini- und Jungzüchtercup bereicherten das gelungene Fest.
Das "gegenseitige" Kennenlernen auf der Gemeinschaftsweide am Jauerling stand im Vordergrund
„Erfahrungsaustausch und Kennenlernen “ waren die Beweggründe für die 34 Exkursionsteilnehmer, welche vom 28. Juni bis 2. Juli 2014 Wien, Ober- und Niederösterreich besuchten.
Durch regelmäßiges Monitoring und Prüfen von vorhandenen Sequenzdaten ist es möglich unerwünschte Mutationen in Rinderpopulationen zu entdecken und züchterisch zu bearbeiten. Im Zuge des Zuchtwertschätzlaufes September 2013 wurde BH2 beim Braunvieh veröffentlicht und nun ist bestätigt, dass dieser ursprünglich beim Braunvieh entdeckte Haplotyp auch in der Fleckviehpopulation in einigen Linien vorkommt. Die Kenntnis ...
Stier WILLE flankiert von den Mitarbeitern der OÖ Besamungsstation
Über ein außerordentliches Jubiläum freuten sich die MitarbeiterInnen der OÖ. Besamungsstation GmbH und natürlich auch die Besitzer des Stieres WILLE. WILLE hat mittlerweile über 500.000 Portionen Sperma bester Qualität produziert und erfreut sich noch immer bester Gesundheit.
News 1 bis 6 von 463
1-6 7-12 13-18 19-24 25-30 31-36 37-42 vor >
Auf Facebook teilen