Aktuelles

Webinar: Umstellung auf Single-Step

,
Die ZAR lädt am 21. April 2021 um 19:00 Uhr zu einem Webinar zum Thema "Umstellung Single Step" ein.

Webinar „GENOSTARs on stage“

,
Gelungener Online-Züchterabend am 9.4.2021 zum Thema „Zuchtwertschätzung April 2021 und aktuelle Stiere im Zuchtprogramm“.

Single Step: Neue Methode für die Zuchtwertschätzung

,
Am 7. April 2021 wurden das Zuchtwertschätzverfahren auf das Single-Step-Verfahren umgestellt.
Fleckviehkalbinnen

Die neuen Zuchtwerte sind da!

,
Die Ergebnisse der neuen Zuchtwertschätzung sind online. Informieren SIe sich in der Zuchtwertdatenbank. Nachfolgend finden SIe den Link.

LKV: Neue Smartphone-App zur Datenerfassung

,
Künftig werden die LKV-Mitarbeiter die Daten mit einer neuen Smartphone-App erfassen, eine Einzelflaschen-Identifikation ist damit auch möglich.
Fleckviehkalbinnen; Foto Helga Wagner

Jahresbericht Aufzucht mit Qplus-Kuh

,
Seit 2020 ist es auch für Aufzuchtbetriebe möglich, am Qualitätsprogramm Qplus-Kuh teilzunehmen.

ZAR-Seminar 2021

,
Im Mittelpunkt stand das Thema „Strategien zur Stoffwechsel stabilen Milchkuh – frühzeitig erkennen und nachhaltig verbessern.“

Die im Jahr 2020 am stärksten eingesetzten Stiere

,
Mit dem mischerbig hornlosen GS MYSTERIUM Pp* ist erstmals in der Geschichte ein genetisch hornloser Stier an der Spitze dieser Wertung.

ÖR Ernst Kurz verstorben

,
Die burgenländische Rinderzucht trauert um ihren langjährigen Freund, Funktionär und Obmann Ök.-Rat Ernst Kurz.
Melkroboter

Automatische Melksysteme: plus 20 Prozent in Österreich

,
Der Trend in der Milchwirtschaft geht klar in Richtung Automatische Melksysteme (AMS), sowohl in Österreich als auch international erfreuen sie sich immer größerer Beliebtheit.

Video-Tipp: GS DER BESTE

,
GS DER BESTE - seine Töchter, seine Mutter, seine Heimat ...
Familie Sitka - Züchter des Jahres 2020

Fleckviehzüchter des Jahres 2020 – die Top Ten

,
258 Fleckviehzuchtbetriebe erfüllten die Kriterien zur Teilnahme an der Auswertung. Nachfolgend finden Sie die Top Ten-Betriebe.
GS MEDWED Pp*

Aktuelle genomische Jungvererber – Februar 2021

,
Fleckvieh ist mit der züchterischen Ausrichtung auf Doppelnutzen und Effizienz mehr als je zuvor am Puls der Zeit.

Video-Tipp: Umstellung der ZWS auf Single-Step einfach erklärt

,
Dr. Josef Miesenberger, Geschäftsführer vom FIH erklärt die Ergebnisse des Testlaufs.

ÖR Josef Faschauner verstorben

,
Die Rinderzucht in Österreich und speziell in Kärnten trauert um ihren langjährigen Funktionär, Förderer und Freund ÖR Sepp Faschauner.

Prof. DI Gerhard Raganitsch verstorben

,
Der Autor des Buches "Das österreichische Fleckvieh und seine Genetik", Prof. Gerhard Raganitsch, ist am 11. Jänner 2021 verstorben.
GS DER BESTE

GS DER BESTE

,
Seit Monaten verdichteten sich die Meinungen von Züchtern und Beratern, dass die auflaufenden Töchter des GENOSTAR-Vererbers GS DER BESTE das Prädikat „außergewöhnlich“ verdienen.
Familie Grabenbauer aus Ratten in der Steiermark mit ihren fünf 100.000-kg-Kühen; v.l.n.r.: HACKE, SALI, HELEN, JOLANDA und ZIRBE

5 x 100.000: Außergewöhnlich, aber kein Zufall

,
Aktuell stehen am Betrieb von Thomas Grabenbauer aus Ratten in der Steiermark fünf 100.000-kg-Kühe.

Ing. Richard Pichler zum Akademiemitglied ernannt

,
Ing. Richard Pichler wurde kürzlich zum akademischen Mitglied der Universität in Nitra, Slowakei ernannt.
Tiroler Landesschau 2022

Rinderzucht Tirol: Verbandsrinderschau 2022

,
Die für 2021 geplante Verbandsrinderschau Tirol wurde auf 22. bis 24. April 2022 verschoben.

Milchleistungskontrolljahr 2020

,
Die Zahlen vom aktuellen Kontrolljahr der Milchleistungsprüfung liegen vor. Der Prüfungszeitraum beginnt am 1. Oktober und endet am 30. September.

Leistungsabschluss Fleckvieh 2020

,
Auch im abgelaufenen Kontrolljahr findet die kontinuierliche Verbesserung der Genetik ihren Niederschlag in den absoluten Leistungszahlen.
GS MAXIMAL

Zuchtwertschätzung – Kommentar

,
Bei den NK-geprüften sind diesmal alle Topbullen bereits in der Kalibrierung, sodass sie ihre volle Wirkung auf die Nachkommen entfalten können.

Umstellung auf „Single-Step“

,
Die Zuchtwertschätzung im April 2021 wird erstmals mit dem neuen genomischen Zuchtwertschätzverfahren ‚Single Step‘ erfolgen. Wir informieren über den Zeitplan der Einführung.

ZAR-Kalender 2021

,
Die neuen ZAR-Wandkalender für das Jahr 2021 sind gedruckt und können ab sofort bei Frau Gauser-Hengst von der ZAR bestellt werden.
ERLE mit Züchterfamilie Bernhard und Maria Schirnhofer, Grafendorf

Erste 200.000-kg-Kuh

,
ERLE geht in die Geschichtsbücher der Rinderzucht ein. Die Ausnahmekuh ist die erste Fleckviehkuh weltweit, die in ihrem Leben mehr als 200.000 kg Milch produziert hat.
Prof. Dr. Aloiz Kubek

Trauernachricht aus der Slowakei

,
Professor Dr. Ing. Alojz Kubek, ein großer Förderer der länderübergreifenden Zusammenarbeit in der Rinderzucht, ist am 31.10.2020 verstorben.

GS AIO-Anpaarungsvorschläge im LKV-APP

,
Ab sofort werden die Anpaarungsvorschläge von GENOSTAR ALL IN ONE (GS AIO) für knapp 90.000 Tiere in der Tierinfo in der LKV-APP angezeigt.
Generalversammlung RSTM 2020 Obmann Bischof und GF Pfleger

Generalversammlung Rinderzucht Steiermark 2020

,
Der Verlauf der diesjährigen Generalversammlung der Rinderzucht Steiermark ist mit den Worten „Anders, aber auch in herausfordernden Zeiten mit Stil und auf ein erfolgreiches Jahr zurückblickend“ zu beschreiben.
HOFRAT

Aktuelle genomische Jungvererber – Oktober 2020

,
Das genetische Angebot der mit vielen Vorteilen ausgestatteten Rasse Fleckvieh ist größer denn je. Die österreichischen Besamungsstationen bieten eine breite Palette an Stieren mit unterschiedlichen Vererbungsstärken für intensive und extensive Produktionsrichtungen.
WINTERTRAUM (GS Woiwode x GS Der Beste) vom Zuchtbetrieb DI Martin Stückler, Prebl

Ein Wintertraum auf der Versteigerung in der Zollfeldhalle

,
Eigentlich hätte das Jahr 2020 das Fleckvieh-Jahr mit Weltkongress, Bundeschau und Eliteversteigerung in Österreich werden sollen, aber COVID 19 hat alles verändert.
NTO Herkunftskennzeichung

Schulterschluss der österreichischen Veredelungswirtschaft

,
Nachhaltige Tierhaltung Österreich (NTÖ) fordert einstimmig die verpflichtende Herkunftskennzeichnung auf dem Teller. Der Verein NTÖ vertritt 130.000 Betriebe der tierischen Veredlung.
Gründungskomitee Qualitätslabor Österreich

Milchlabore Steiermark und Oberösterreich bündeln Kräfte

,
Am 9. Juni 2020 unterzeichneten die Verantwortlichen des Qualitätslabors St. Michael und des OÖ Milchprüfringes die Einbringungsverträge in die neue Genossenschaft Qualitätslabor Österreich eGen, welche mit 21. August 2020 im Firmenbuch eingetragen wurde.
Koestinger Elisabeth

Verpflichtende Herkunftskennzeichnung auf dem Teller

,
Diese Forderung haben die Vertreter der Rinderzucht Ministerin Frau Elisabeth Köstinger bei ihrem Tirolbesuch mit Nachdruck mitgegeben.

Herdenmanager Austria startet im Oktober 2020

,
Am Stichtag 1. Juni 2020 wurden österreichweit rund 1,84 Mio. Rinder gehalten, das waren um 1,5 Prozent beziehungsweise 29.000 Tiere weniger als noch vor einem Jahr.
Leitung caRINDthia

Gründung von caRINDthia

,
Am 22. August 2020 fanden im Edu-Care-Center in Treffen erstmals die Generalversammlungen von kärntnerrind und dem Kärntner Holsteinverband gleichzeitig statt. Die Veranstaltung war der Startschuss für einen starken gemeinsamen Zuchtverband in Kärnten.
Fleckvieh auf der Herbstweide FB

Heimischer Rinderbestand um 1,5 % gesunken

,
Am Stichtag 1. Juni 2020 wurden österreichweit rund 1,84 Mio. Rinder gehalten, das waren um 1,5 Prozent beziehungsweise 29.000 Tiere weniger als noch vor einem Jahr.
Logo kaerntnerrind

Zuchtberaterin/Zuchtberater für Fleckvieh gesucht

,
kärntnerrind sucht zum ehestmöglichen Eintritt eine Mitarbeiterin oder einen Mitarbeiter für den Bereich Rinderzucht und Vermarktung. Bwerbungen können bis spätestens Mittwoch, 2. September an kärntnerrind gerichtet werden.
GS MARKANT

ZWS August 2020: 50 % Neue im Topsegment der Jungvererber

,
Die heurige Generalversammlung der ZAR wurde coronabedingt von April auf den 2. Juli 2020 verschoben. ZAR-Obmann Stefan Lindner zeigte in seinem Bericht die aktuellen Schwierigkeiten der Verbände in der Vermarktung von Zucht- und Nutzrindern.

ZAR-Generalversammlung am 2. Juli 2020 im Heffterhof, Sbg.

,
Die heurige Generalversammlung der ZAR wurde coronabedingt von April auf den 2. Juli 2020 verschoben. ZAR-Obmann Stefan Lindner zeigte in seinem Bericht die aktuellen Schwierigkeiten der Verbände in der Vermarktung von Zucht- und Nutzrindern.