12. Fleischrindermesse in St. Donat am 18.3.2017

Die Zollfeldhalle war heuer schon zum 12. Mal Austragungsort der Kärntner Fleischrindermesse. Züchter aus ganz Österreich bereiteten ihre Tiere sehr gut auf die Schau vor und lieferten damit ein schönes Schaubild.
Fleckvieh-Fleisch-Stiere auf der Fleischrindermesse in St. Donat 2017Unter den Tieren fand sich auch eine kleine Kollektion von drei Kalbinnen und fünf Stieren der Rasse Fleckvieh-Fleisch. Als Preisrichterin fungierte Anne Menrath, die beim Bundesverband Deutscher Fleischrinderzüchter und -halter als Fachreferentin tätig ist. Sie erledigte ihre Aufgabe mit Bravour und fand sowohl bei den Gruppen- als auch bei den Gesamtentscheiden schnell die würdigen Sieger und Reservesieger. Besonderes Augenmerk legte sie auf korrekte Fundamente und eine altersmäßig gute Entwicklung der Tiere.
Rassesieger
In einer altersmäßig recht unterschiedlichen Gruppe triumphierte die elf Monate alte, gute entwickelte Kalbin KORNETTE (V.: T-Rex) vor der 14 Monate älteren KONTRA, einer ROSENHERZ PP*-Tochter. Gezüchtet wurden beide Kalbinnen von der LFS Althofen. Drittplatzierte in der Gruppe wurde die jüngste Kalbin MEGGY (V.: Turbo Tommy PP) vom Betrieb Thomas Weishaupt aus Preitenegg.
KORNETTE V: T-Rex) von der LFS AlthofenKORNETTE (V.: T-Rex) von der LFS Althofen holte sich den Sieg bei den Fleckvieh-Fleisch-Kalbinnen
KONTRA (V: Rosenherz PP*) von der LFS AlthofenDie ROSENHERZ PP*-Tochter KONTRA von der LFS Althofen wurde Reservesiegerin in ihrer Gruppe.
Bei den Fleckvieh-Fleisch-Stieren kämpften fünf Tiere um den Titel „Rassesieger“. Alle fünf wurden im Ring sehr gut präsentiert. Dennoch ging am Ende der korrekte, gut bemuskelte Stier ROSENSTOLZ (V.: Rosenherz PP*) von der LFS Althofen, als Sieger hervor. Den Reservesieg sicherte sich ein Gast aus dem Burgenland, nämlich ADMIRAL PP* (V.: ADAM P) vom Betrieb Hannes Lipp aus St. Martin an der Raab. Der aus der Doppelnutzung stammende Stier HARON Pp* (V.: Hallas PP) vom Betrieb Christoph Fritzer aus Ferndorf wurde Dritter.
ROSENSTOLZ (V.: Rosenherz PP) der LFS AlthofenROSENSTOLZ (V.: Rosenherz PP*) von der LFS Althofen wurde Rassesieger Fleckvieh-Fleisch männlichen
ADMIRAL PP (V: ADAM P) vom Betrieb Hannes Lipp aus St. Martin/RaabADMIRAL PP (V: ADAM P) vom Betrieb Hannes Lipp aus St. Martin/Raab sicherte sich in seiner Gruppe den Reservesieg.
Versteigerung
In einer randvollen Halle standen bei der anschließenden Versteigerung vier der aufgetrieben Fleckvieh-Stiere zum Verkauf und es wechselten auch alle den Besitzer. Der Sieger ROSENSTOLZ erzielte einen Preis von 3.150 Euro. Der Durchschnittspreis der Fleckvieh-Fleisch Stiere lag bei 2.488 Euro.undnbsp;
Herzliche Gratulation allen Züchtern zu der Qualität der ausgestellten Tieren und ein herzliches Dankeschön auch für die Bereitschaft, immer wieder Tiere für Schauen vorzubereiten!

Autorin: Christina Trippold, BSc, kärntnerrind

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.