Neue Logistik zur Förderung der Herdengenotypisierung

Der immer noch übliche Papierantrag wird demnächst auslaufen, stattdessen gibt es ab 2022 neue Entwicklungen: In einzelnen Bundesländern (Steiermark, Niederösterreich) werden zukünftig weibliche Tiere aus der Herdentypisierung über LKV-Mitarbeiter beantragt und beprobt.
Kälber ad libitum füttern Berghold Martina

Warum Kälber in den ersten Lebenswochen ad libitum getränkt werden sollen

Die Empfehlung, Kälber in den ersten Lebenswochen nicht mehr restriktiv, sondern ad libitum mit Milch zu versorgen, hat mehrere Gründe. Der bekannteste ist, dass diese Kälber ein besseres Gesundheitspotential im Vergleich zu Kälbern besitzen, die nur zwei Mal am Tag mit einer begrenzten Menge Milch, zum Beispiel 2 x 3 Liter, ernährt werden.
HORNLOS PP, Foto stephanhauser.com

Hornloszucht weiter auf dem Vormarsch

Die Zucht auf natürlich (genetisch) hornlose Tiere hat in den letzten 10 Jahren einen enormen Aufschwung erlebt. Dieser Beitrag soll ein Update zum Stand der Hornloszucht geben.
Milchgewinnung für die bakteriologische Untersuchung

Mastitiserreger im Detail – Enterococcus spp.

Zellzahlerhöhungen sind auf jedem Betrieb ein Thema. Auch beim besten Management kann es von Zeit zu Zeit vorkommen, dass einzelne oder mehrere Kühe an einer Mastitis erkranken. Erfahren Sie in diesem Beitrag mehr über Enterococcen.
amilie Stuphann mit der 100.000 kg-Kuh HASKI, LL 104.885 M-kg, 8,6 t FuE

Betriebsreportage Familie Stuphann, Niederösterreich

Seit Jahrzehnten gehört die Züchterfamilie Stuphann zur Spitze der niederösterreichischen Fleckviehzüchter. Ihr momentanes Aushängeschild ist die aktuelle Nummer 1 der Zuchtwertschätzung vom August 2021: GS DELUXE.
Familie Hartl aus Neumarkt_ Betriebsführerpaar Ingrid und Bernhard mit den Kindern Viktoria und Dominik

Betriebsreportage Familie Hartl, Steiermark

Im steirischen Neumarkt, im Ortsteil Mariahof, liegt auf einer Seehöhe von 930 m der Fleckviehzuchtbetrieb der Familie Hartl. Die Hauptproduktionszweige des aufstrebenden und leistungsstarken Zuchtbetriebes sind Milchwirtschaft, Zuchtviehvermarktung sowie die Nutzviehvermarktung.
PEGGY, GS Rau x Romsel, B.: Andreas Übetsroider, Nussdorf, Sbg., Foto: KeLeKi

Wir stellen vor: 100.000-kg-Kühe Dezember 2021

Auch am Ende des Jahres dürfen wir wieder sehr viele Kühe vorstellen, die in den Reigen der „100.000er“ eingetreten sind. Sie werden staunen, wie unglaublich frisch und jugendlich sich so manche Dauerleistungskuh präsentiert. Auch eine erfolgreiche Schaukuh ist diese Mal dabei: die GS RAU-Tochter PEGGY von Andreas Übetsroider aus Nussdorf, Salzburg.