Sie befinden sich: Home  » Home

Fleckvieh informiert

  • METTMACH Pp, der nach GZW höchstgereihte MAHANGO-Sohn mit dem P-Allel

    Aktuelle Zuchtwertschätzung

    Das ganz Besondere an dieser Zuchtwertschätzung im August 2018, die sonst im Topsegment der geprüften Vererber wenig Veränderungen brachte, ist, dass mit MAHANGO Pp der wohl am stärksten eingesetzte Jungstier der letzten Jahre einen Ausreißer – nach oben – lieferte.

    weiterlesen

  • Familie Schweighofer

    Fleckviehzüchter des Jahres

    Groß war die Freude als Hansi Schweighofer die Nachricht überbracht wurde, dass sein züchterischer Traum in Erfüllung gegangen ist. Mit Rekordpunktzahl in der Historie des so begehrten „Oscars“ der Fleckviehzucht in Österreich schaffte die leidenschaftliche Züchterfamilie aus Pöllau in der Oststeiermark den Sprung auf das oberste Treppchen der Züchterelite der Rasse Fleckvieh.

    weiterlesen    

  • JOHANNA vom Betrieb Zarfl aus Reichenfels, Kärnten - leistungsstärkste Fleckviehkuh Österreichs 2017

    Leistungsabschluss 2017

    Nach einem deutlichen Leistungssprung im Vorjahr konnte Fleckvieh als einzige Rasse auch heuer die durchschnittliche Milchmenge und die Summe aus Fett- und Eiweiß-kg steigern, wenn auch sehr moderat. Die Rankinglisten der besten Kühe und Betriebe finden Sie auf den Unterseiten von Leistungsabschluss/Milch.

    weiterlesen

METTMACH Pp, der nach GZW höchstgereihte MAHANGO-Sohn mit dem P-Allel
Wenn hochvorgeschätzte und daher auch stark eingesetzte Stiere mit ihrem ersten Nachkommen-Zuchtwert bzw. mit Eintritt in die Kalibrierung von der Erwartung kräftig abweichen, ist die Enttäuschung meist groß. Erfreulicherweise sind große Ausreißer eher selten geworden.
EU: Im Juni 2018 Trendwende bei Erzeugermilchpreisen eingeleitet
Die Erzeugermilchpreise konnten im Juni 2018 in der EU erstmals seit November 2017 wieder zulegen. Führende europäische Molkereien zahlten ihren Lieferanten im Mittel 32,71 Cent netto/kg Rohmilch, das entspricht gegenüber dem Vormonat Mai einem Plus von 0,6 Cent. Im Vergleich mit dem Vorjahresniveau waren die Preise um 1,43 Cent oder 4,2% niedriger.
Die Ergebnisse der neuen Zuchtwertschätzung sind online. Sie können gleich direkt über unsere Homepage in die Zuchtwertdatenbank der ZAR einsteigen und sich über die neuen Zuchtwerte informieren. ... weiter zur Datenbank
Melken auf der Tiroler Junsalm auf über 2.300 m Seehöhe
Am Beispiel der Junsalm im Tuxertal sieht man, dass die Bewirtschaftung des Berggebietes mit der Alpung hauptsächlich in Kombination mit Anbindehaltung am Heimbetrieb erfolgt. Dies gilt nicht nur für die Junsalm, sondern für die Bewirtschaftung eines Großteiles der Almen in Tirol.
Zuchtrinderschau in Freistadt am 22.7.2018 Gesamtsiegerin der älteren Kühe ASTI von Rosa und Josef Gruber
Als wahrer Anziehungspunkt lockte der Rindfleischkirtag so viele Besucher wie noch nie an diesem regnerischen Sonntag, dem 22. Juli 2018, nach Freistadt in Oberösterreich. Über 2.000 Gäste ließen sich dabei von der Topqualität der Zuchtrinder überzeugen und mit verschiedensten Rindfleisch-Grillspezialitäten verwöhnen.
News 1 bis 5 von 967
1-5 6-10 11-15 16-20 21-25 26-30 31-35 vor >


Ticker
Viele Besucher bei angenehmem Sommerwetter weiterlesen >
Leichte Stierkälber geraten unter Druck weiterlesen >
Kühe in Milch sehr gut nachgefragt weiterlesen >
Dürreperiode dreht Kälbermarkt weiterlesen >
Deutlicher Preisrückgang bei Stierkälbern weiterlesen >
Erwarteter Preisrückgang eingetroffen weiterlesen >
alle anzeigen >
Fleckvieh Austria Magazin 3/2018

Aktuelle Ausgabe

Diese und viele andere Themen finden Sie in der aktuellen Ausgabe

  • Gesunde Kälber machen Freude
  • Wie beeinflussen Tränkedauer und Erstabkalbealter die Entwicklung von Jungrindern?
  • Klauenpflege: Vorbeugen ist besser als behandeln
  • Klauenverbände korrekt anlegen
  • Brandaktuell: die neuen genomische Jungvererber 
  • Fleckviehzüchter vor den Vorhang: Familie Gossenreiter, Familie Kleemair
  • Stierporträts: GS EHRSAM, VILLEROY, GS WORKER

zur aktuellen Ausgabe