Sie befinden sich: Home  » Home
  • HATTORI

    Aktuelle Zuchtwertschätzung

    Mit der vorliegenden Zuchtwertschätzung wird noch mehr als bisher der Fokus auf die jüngste Genetik gerichtet. Die absolut besten nachkommengeprüften Vererber verfügen bereits über eine breite Palette an Söhnen und tauchen bei den Kandidaten als Mutterväter im Pedigree auf.

    weiterlesen

  • 125 Jahre FIH

    125 Jahre FIH – 6. April 2019

    Der FIH wurde am 8. April 1894 als erster Zuchtverband in Österreich gegründet. Fast am Tag genau, 125 Jahre später, wurde Geburtstag gefeiert. 1200 Gäste kamen und genossen die Generalversammlung, Jubiläumsfeier und Eliteversteigerung an einem Abend, der wie im Flug verging. Auch FLECKVIEH AUSTRIA gratulierte - Sebastian Auernig und Johann Tanzler überreichten eine Ehrenglocke.

    weiterlesen  

  • Verbandsschau Maishofen 2019

    Verbandsschau Maishofen

    Am 6. April fand unter großem Publikumsinteresse in der Versteigerungshalle in Maishofen die große Verbandsschau der Rinderzucht Salzburg statt. 200 Schautiere wurden präsentiert. Fleckvieh-Champion wurde die GS RAU-Tochter HERA von Andreas Mair aus Bramberg.

    weiterlesen

  • Familie Fürst

    Fleckviehzüchter des Jahres

    Mit 587 Punkten überraschte der Betrieb Fürst aus Lasberg in Oberösterreich und stellte sich heuer ganz klar  mit einem Vorsprung von 150 Punkten an die Spitze.  Bei diesem seit Jahren besonders interessanten Wettbewerb „Züchter des Jahres“ nahm die Züchterfamilie bereits im Jahr 2012  Rang 1, im Jahr 2011 Rang 4 und in den Jahren 2016 und 2017 Rang 9 ein. 

    weiterlesen    

Fleckvieh informiert

Die Vollversammlung der Arbeitsgemeinschaft österreichischer Fleckviehzüchter fand heuer im Zuchtgebiet des Rinderzuchtverbandes Vöcklabruck in Altmünster am Traunsee in Oberösterreich statt. Obmann Sebastian Auernig und Geschäftsführer Johann Tanzler hielten Rückblick auf das vergangene Jahr und informierten über Aktuelles von FLECKVIEH AUSTRIA.
HATTORI
Mit der vorliegenden Zuchtwertschätzung wird noch mehr als bisher der Fokus auf die jüngste Genetik gerichtet. Die absolut besten nachkommengeprüften Vererber verfügen bereits über eine breite Palette an Söhnen und tauchen bei den Kandidaten als Mutterväter im Pedigree auf.
Stefan Lindner (re.) 2019 als ZAR-Obmann wiedergewählt
Stefan Lindner aus Oberndorf in Tirol wurde von der Vollversammlung der Zentralen Arbeitsgemeinschaft österreichischer Rinderzüchter (ZAR) am 9. April im Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus einstimmig für eine weitere dreijährige Periode zum Obmann gewählt. Als Stellvertreter wurde Ing. Sebastian Auernig, Obmann von Fleckvieh Austria und kärntnerrind, bestätigt.
125 Jahre FIH - Jubiläumsveranstaltung
Der FIH wurde am 8. April 1894 als erster Zuchtverband in Österreich gegründet. Fast am Tag genau, 125 Jahre später, wurde Geburtstag gefeiert. 1200 Gäste kamen und genossen die Generalversammlung, Jubiläumsfeier und Eliteversteigerung an einem Abend, der wie im Flug verging. In die Messehalle Ried wurde ein feierliches Ambiente gezaubert, von welchem alle beeindruckt waren.
Verbandsschau Maishofen 2019
Am 6. April 2019 fand in Maishofen die Verbandsrinderschau mit einer überwältigenden Qualität an Kühen statt. Insgesamt wurden ca. 200 Schautiere der Rassen Fleckvieh, Pinzgauer, Holstein, Jersey und Fleischrinderrassen präsentiert. Auch 35 Bambinis führten ihre Kälber mit viel Begeisterung und Stolz vor und zeigten ihre große Freude im Umgang mit den Tieren.
News 1 bis 5 von 1022
1-5 6-10 11-15 16-20 21-25 26-30 31-35 vor >


Fleckvieh Austria Magazin 2/2019

Aktuelle Ausgabe

Diese und viele andere Themen finden Sie in der aktuellen Ausgabe

    • Tipps zur Futteraufbereitung beim Silieren
    • Strichplatzierung hinten - das neue Merkmal. Jetzt gibt's dafür erstmals Zuchtwerte
    • Spannend: Wie gut passen die genomischen Zuchtwerte?
    • Fleckviehzüchter vor den Vorhang geholt: Fam. Ammann, Vorarlberg; Fam. Häusler, NÖ
    • Zuchtwertschätzung April 2019
    • Wir stellen vor: EPINAL, HERMES, HERZOG, ROCKY, GS WM, ZOOM und 9 neue Jungvererber

    zur aktuellen Ausgabe