enthält alle News

Züchter des Jahres 2017 – das Ergebnis der Auswertung

Bereits zum 15. Mal wurde die Auswertung „Fleckviehzüchter des Jahres“ von der ZuchtData im Auftrag von FLECKVIEH AUSTRIA vorgenommen. Zum zweiten Mal in Folge ging der Titel in die Steiermark – diesmal an Familie Elisabeth und Johann Schweighofer in Pöllau in der Oststeiermark.

Gewaltiges 31-Tonnen-Trio aus Kärnten!

Die Rasse Fleckvieh erfreut sich weltweit immer größerer Beliebtheit. Gründe dafür sind neben der Mastfähigkeit in Kombination mit guter Milchleistung auch die Robustheit, extreme Fitness und Langlebigkeit.

GENOSTAR – Verstärkung durch Ing. Reinhard Pfleger

Die engmaschige Vernetzung zwischen den Zuchtorganisationen und der GENOSTAR Rinderbesamung GmbH ist das Rezept für die reibungslose und konsequente Umsetzung der Zuchtprogramme. Um die Synergien zwischen den Zuchtorganisationen und GENOSTAR weiter zu verstärken, hat Ing. Reinhard Pfleger, Geschäftsführer der Rinderzucht Steiermark eG, ab Jänner dieses Jahres zusätzlich Aufgaben bei GENOSTAR übernommen.

Milchmarkt: GlobalDairyTrade-Index steigt erneut an

Bei der Auktion am 18. Jänner 2018 an der neuseeländischen Handelsplattform GlobalDairyTrade (GDT) stieg der Gesamtindex, in dem eine Bandbreite von verschiedenen Molkereiprodukten und Kontrakt-Zeiträumen zusammengefasst ist, um 4,9%. Die Preise für alle gehandelten Milcherzeugnisse legten spürbar zu.

LKV Tirol – neuer Geschäftsführer Reinhard Winkler

Reinhard Winkler wurde am 8. Jänner 2018 einstimmig zum neuen Geschäftsführer des Landeskontrollverbandes Tirol gewählt. Er folgt Rudolf Hussl nach, der die Geschäftsführung drei Jahre führte.

Milchleistungsergebnisse 2017 – Fleckvieh beweist Stabilität

Nach einem deutlichen Leistungssprung im Vorjahr konnte Fleckvieh als einzige Rasse auch heuer die durchschnittliche Milchmenge und die Summe aus Fett- und Eiweiß-kg steigern, wenn auch sehr moderat. Die Rankinglisten der besten Kühe und Betriebe finden Sie auf den Unterseiten von Leistungsabschluss/Milch.

Stierporträt: GS WISMUT

Der WILDWUCHS-Sohn erregte mit seinen ersten genomischen Zuchtwerten erstmals Aufsehen. Umso erfreulicher ist die Tatsache, dass er einen ordentlichen Einstieg ins geprüfte Segment hinlegen konnte.

Internationaler Milchmarkt: GlobalDairyTrade-Index schwächelt

Bei der letzten Auktion dieses Jahres an der neuseeländischen Handelsplattform GlobalDairyTrade (GDT) wurde in Summe ein negatives Ergebnis verzeichnet. Der Gesamtindex, in dem eine Bandbreite von verschiedenen Molkereiprodukten und Kontrakt-Zeiträumen zusammengefasst ist, verringerte sich um 3,9 Prozent.

Exterieur-Zweitkalbsbewertungen – Ergebnisse Dezember 2017

Die Ergebnisse der Exterieur-Zweitkalbsbewertungen sind auf unserer Homepage auf der Unterseite „Aktuelle Zweitkalbsbewertungen“ zu finden. Neu hinzugekommen sind die Ergebnisse von WILLENBERG, RUKSI, DELL, GS WALDSTEIN, IKEBANA, GS RAICHLE, WALOT, GS WALDFEUER und GS WALCH.

Dezember-ZWS 2017: WABAN jetzt überlegen voran

Mit seinem sensationellen Gesamtzuchtwert von 147 Punkten ist WABAN ab sofort die klare Nummer eins der Fleckviehzucht. Mit diesem Ergebnis liegt er deutlich über den Werten der besten genomischen Jungvererber und zeigt, welche Veränderungen auch noch ein Jahr nach Auflaufen der ersten Töchter möglich sind. Die Hauptbeiträge dafür kommen von den Verbesserungen in wichtigen Kriterien wie Milchwert, Fruchtbarkeit, Nutzungsdauer Eutergesundheit und Persistenz.

August-ZWS: Wieder Wechsel an der Spitze

Mit der neuen Zuchtwertschätzung schreibt erstmals die Genetik des bereits als Jungstier und dann später als Geprüfter ein zweites Mal stark in der gezielten Paarung eingesetzten REUMUT in der Topliste an. Und das gleich von vorne weg: VILLEROY, die neue Nummer eins, ist sehr stark in allen drei Merkmalskomplexen Milch, Fleisch und Fitness.

Ökologischer Zuchtwert (ÖZW) jetzt auch in Österreich

Der Ökologische Zuchtwert (ÖZW) wurde in Bayern entwickelt und wird dort bereits seit mehr als 20 Jahren veröffentlicht. Der ÖZW ist ein Index, der den Zielsetzungen und Rahmenbedingungen des ökologischen Landbaus in besonderer Weise Rechnung tragen soll.

Internationales Exterieur-Treffen in Frankreich 2017

In regelmäßigen Abständen veranstaltet die europäische Arbeitsgruppe Exterieur unter der Leitung von Ing. Johann Tanzler, Fleckvieh-Austria, ein Meeting zum Thema Weiterentwicklung und Harmonisierung der Exterieur-Bewertung in den Mitgliedsländern der Europa- und der Weltfleckviehvereinigung (EVF, WSFF).

Vorarlberg: Lehr- und Leistungsschau Schnifis 2017

Bei herrlichem Wetter fand am Samstag, den 7. Oktober die Lehr- und Leistungsschau in Schnifis statt. Auch heuer wurden ca. 90 Braunvieh- und 60 Fleckviehkühe ausgestellt. Als Preisrichter bei Fleckvieh fungierte Ernst Grabner, Zuchtleiter des NÖ-Genetik Rinderzuchtverbandes.